056 – [Wochenrückblick] Caravan Salon, Phantasialand vs. Europa Park, WoMo-Fazit und der letzte regelmässige Rückblick

Hi,
der Titel dieses Beitrags ist doch recht lang geworden. In der letzten Woche haben wir auch noch so einiges unternommen.

Themen sind:

  • Caravan Salon –  Unser Eindruck (kurz)
  • Phantasialand – Teurer Wohnmobilstellplatz und die Messlatte liegt hoch
  • Europa Park – Einen treuen Podcasthörer getroffen
  • Wochenrückblick – Ab sofort nur noch unregelmässig

 

Caravan Salon

Ich habe es in den letzten Folgen, wie auch im Gespräch mit Thilo in Folge55, ja schon mehrfach angesprochen. Deshalb hier in aller Kürze unser Fazit zum Salon:
Der Caravan Salon in Düsseldorf ist der Hammer. Derart riesig und irgendwie aufgrund der vielen Eindrücke dann auch total unübersichtlich und einfach zu groß und zu viel des guten. Es war ein tolles Erlebnis, auch auf P1 zu stehen, dem wohl allergrößten Wohnmobil und Wohnwagen Stellplatz den es gibt. Als eben auch diese riesige Messe zu erleben.
Wir haben aber wirklich festgestellt das man sich fokussieren sollte wenn man sich ein mobiles Heim sucht. Wenn man hierher kommt in der Hoffnung das man schon an das richtige dran läuft, so völlig planlos, der ist überfordert. 

Andererseits, wer super glücklich ist und einfach nur mal so schauen möchte was es neues und tolles gibt. Der kann natürlich mit ruhigem Gewissen über die Messe schlendern.
Wir sind am zweiten Tag bereits am Mittag wieder abgefahren. Zum einen weil der Kopf dermaßen voll war mit Informationen und wir auch keine Lust mehr hatten zu schauen. Die Wohnwägen welche für uns in Frage kommen haben wir uns angeschaut. Das war uns wichtig. Am mittag sind wir dann aufgebrochen und sind dann ins Phantasialand gefahren.

Phantasialand

Wir sind davon ausgegangen das es dort einen vernünftigen Stellplatz gibt. Im Internet haben wir einen solchen, also in Textform beschriebenen, auch gefunden. Vor Ort allerdings weit und breit kein „offizieller“ Wohnmobilstellplatz im Bereich des Parks…. Vielleicht sind wir aber auch nur falsch abgebogen und somit auf dem falschen gelandet.
Vor Ort fragten wir dann einen Spaziergänger der uns schmunzelnd sagte das es hier auf dem Parkplatz Wohnmobilstellplätze gibt wo man sich hinstellen kann. Gesagt getan und so verbrachten wir die Nacht auf dem Parkplatz. Am nächsten Morgen klopfte es recht früh an der Türe. Ein Mitarbeiter des Parkplatzes kam zum kassieren. 10 Euro für die Nacht und nochmal 10 Euro für den Tag. Das ist echt frech wie wir finden. Zumal es nur ein normaler Parkplatz ist und kein Wohnmobilstellplatz wo es zum Bsp. noch eine Ent- und Versorgungsstation gibt.
Wichtig zu wissen ist hier das der Parkplatz von einem anderen Unternehmen geführt wird und nicht dem Phantasialand gehört. Somit hat das Phantasialand auch keine Chance da mit zu wirken.
Wer also ins Phnatasialand möchte, sollte sich zum Beispiel nicht auf den „P2- Eingang China“ stellen. Das wird teuer für null Leistung. Mit dem Wohnwagen braucht man dort erst gar nicht dran zu denken. Da ist kein Platz.

Das Phantasialand selbst, wir als Europa Park Dauergäste….da liegt die Messlatte doch hoch. Dies hat sich dann auch im Park selbst bestätigt. Das Phantasialand ist sicher ein toller Park. Aber für uns ist der Europa Park dann doch um einiges besser. Dort wird mehr auf kleine Details geachtet, alles ist …. ja ich weiss gar nicht wie es beschrieben soll… man fühlt sich aufgehobener, wohler, gemütlicher.
Es gibt natürlich schon die ein oder andere tolle Achterbahn die wirklich Spaß macht. Aber insgesamt ist das Parkerlebnis ein ganz anderes. 

 

Europa Park

Da der Europa Park auf dem nach Hause Weg lag haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen dort nochmals für ein paar Tage zu bleiben. Besonders cool war das ich dort Georg getroffen habe. Es ist wirklich toll wenn man dann mal jemanden im realen Leben trifft der den Podcast hört. Da habe ich mich wirklich sehr drüber gefreut. Und die Kinder haben sich auch auf Anhieb gut verstanden und sind um die Stellplätze gezogen, sozusagen.

 

Wochenrückblick nicht mehr regelmässig

Richtig, den Wochenrückblick werde ich per sofort nicht mehr Regelmässig machen. Die Ursprungsidee dessen war ja das ich euch an unserer Portugalreise damit teilhaben lasse. Daraus ist ja nichts geworden, dennoch gab es genug zu erzählen. Jetzt wo die Ferien vorbei sind, das Miet-WoMo zurück geht und wir erst mal nach einem passenden Wohnwagen  Ausschau halten gibt es folglich auch nicht mehr ganz so viel zu erzählen. 
Deshalb fällt der Wochenrückblick als „offizielle“ Episode weg. Ich werde diesen wenn dann nur noch nach Lust und Laune machen bzw. wenn ich das Gefühl habe das es was interessantes aus dem Camperleben zu erzählen gibt.
Weiter Grund ist das es sich für mich persönlich im Moment nach etwas zu viel anfühlt und mittelfristig die Motivation darunter leiden würde. Es wäre so ein auferzwungenes „Ach je jetzt musst du noch einen Wochenrückblick machen wo es doch eigentlich nichts interessantes aus dem Camperleben zu erzählen gibt“. Versteht ihr wie ich meine?

Somit gibt es ab sofort zwei Folgen pro Woche. Montags und Mittwochs. Mittwochs werde ich natürlich weiterhin am Ball bleiben und diesen Tag den Interviews widmen. Und wenn es was zu erzählen gibt, kommt sporadisch Freitags eine „Bonusfolge“.

 

Liebe Grüße

Dominic

One comment on “056 – [Wochenrückblick] Caravan Salon, Phantasialand vs. Europa Park, WoMo-Fazit und der letzte regelmässige Rückblick

  1. Georg Peys sagt:

    Hallo Dominic,

    es hat mich ebenfalls sehr gefreut dich mal persönlich zu treffen.
    Meinen Kindern hat es sehr großen Spaß gemacht mit Ben und Tamila zu spielen.
    Bin mir sicher das wir uns das ein oder andere mal noch auf dem Europa Park Resort begegnen werden.
    Liebe Grüsse an deine Familie.
    Machst einen super Podcast 😉

    Liebe Grüsse

    Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.