091 – Unser neustes Spielzeug, der Reich Easydriver 2.8 Pro Rangierantrieb

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Der Titel verrät es bereits. Es ist soweit, wir haben einen Rangierantrieb. Ich möchte aber auch von Anfang an mit offenen Karten spielen. Wir haben den Rangierantrieb von Reich Easydriver zur Verfügung gestellt bekommen und ich werde über unsere Erfahrungen mit dem Rangierantrieb, vom Erhalt bis zur aktiven Verwendung, berichten. Die Jungs von Easydriver habe ich auf der CMT kennengelernt und daraus hat sich dann diese Kooperation entwickelt.

Randnotiz:
Da ich solche technischen Dinge eh liebe werde ich den Rangierantrieb natürlich selbst einbauen. Alles andere wäre ja langweilig. 🙂

 

Was für einen Rangierantrieb haben wir bekommen

Da unser Wohnwagen ein zulässiges Gesamtgewicht von 2,0to hat, haben wir einen „Reich Easydriver 2.8 Pro“ erhalten. Der einzigste Unterschied zur Active Version ist das der Pro automatisch, sprich per Fernbedienung, an die Räder an-/abschwenkt. Man muss einfach nicht kurbeln und JA ich bin da faul. 🙂

Das Unpacking – was ist drin im Paket

„Was ist drin im Paket“ ist eigentlich schon falsch. Es sind Pakete die da angekommen sind. Da wir einen Tandemachser haben artet sowas natürlich gleich aus. Insgesamt kamen sechs Pakete mit UPS. Vier Pakete mit jeweils einem vormontierten Antrieb, den Steuergeräten, Bedienungsanleitung, Fernbedienung, und einigen Kleinteilen. Und dann noch zwei Stabilisatorstangen mit je 1,70m Länge. Ich bin nach wie vor davon überzeugt das die einzigste Person der diese Lieferung nicht gefallen hat, der arme Kerl von UPS war. Denn letztlich musste der das ganze Zeug bis vor die Haustüre schleppen. Und leicht sin die Teile insgesamt nicht. Der Rangierantrieb wiegt summa summarum ca. 60kg.

Pakete aufmachen  – wenn man auch noch weiß was drin ist – ist immer wie Weihnachten. Als Tech-Nerd freue ich mich da immer wie ein kleines Kind, zumindest innerlich. Spielzeug für Papa könnte man es auch bezeichnen. 🙂

 

Was mir sofort Positiv aufgefallen ist

Allgemein:
Alles ist ordentlich verpackt und trotz Schrauben und eckigen Metallteilen ist nichts vermackt, kaputt oder sonst was.
Selbst die Pakete waren unbeschädigt, was aufgrund des Gewichtes nicht unbedingt zu erwarten ist. Ich habe da schon ganz anderes erlebt.

Die langen Kabel:
Ganz ehrlich, da war ich erst mal platt und habe nachmessen müssen. Und in der Tat sind die bereits vorab an die Antriebe angeschlossenen Kabel jeweils sechs Meter lang. Das ist echt lang. Damit sollte man prinzipiell immer hinkommen den Rangierantrieb irgendwie angeschlossen zu bekommen.

Ersatz Ringösen und Kabelschuhe:
Das nächste Highlight. Sechs Meter Zuleitung zu jedem Antrieb ist cool, aber wenn man nicht so viel benötigt ist es aufgrund der hohen Ströme sinnvoll die Kabel auf ein Minimum zu kürzen. auch hier haben die Jungs von Reich Easydriver mitgedacht und ein Päckchen Reserve Kabelschuhe und Ringösen der Lieferung beigelegt.

Ich finde das echt klasse. Denn heute möchte ja jeder irgendwie, 0,5 Cent an einer Unterlegscheibe oder einer simplen Spaxschraube sparen und als Kunde ist man dann der gelackmeierte weil man sich dann noch darum kümmern darf wo man denn nun die passenden Ersatzteile bekomme. Und genau das habe ich echt schon öfter erlebt. Da wird an einem Kleinteil gespart und dann muss man zusehen wo man die verflixte Schraube, die passende Dichtung etc. bekommt. Und eben das finde ich hier klasse. Da wurde mitgedacht!

Gibt es was negatives zum Lieferumfang

Um es kurz zu machen: Nö!
Nein ehrlich, mir ist beim ersten auspacken, drin rum kruschteln, schauen was so alles dabei ist, etc. nichts aufgefallen wo ich denk „Naja das hätten sie aber wirklich besser lösen können.“

 

In einer der nächsten Folgen geht es dann um den Einbau des ganzen. Und ich kann euch jetzt schon sagen: Wenn es einfach wäre, wäre es nicht wir. Das ist ganz und gar nicht auf den Easydriver bezogen, sondern viel mehr auf das drumherum. Also seid gespannt was es so zum Einbau zu erzählen gibt.

 

LG Dominic

 

Hier noch ein paar Bilder vom auspacken:

 

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an, wenn du keinen Tipp mehr verpassen willst. Du erhältst Sonntags immer die Vorschau über die kommenden Beiträge, exklusive Zusatzinfos und vieles mehr.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Vorsicht bei der Vermietung

DISCLAIMER:Die folgenden Beschreibungen und Aussagen stellen in keinster Weise eine Rechtsberatung dar. Für eine rechtsverbindliche Auskunft ist ein entsprechender Rechtsanwalt zu rate zu ziehen DasThema

Weiterlesen »

Fotoequipment und Kälte

Hi zusammen,gerade zur kalten Jahreszeit stellt sich ja immer wieder die Frage „Wie ist denn das beste Vorgehen wenn ich nach einer Fototour bei -10°C

Weiterlesen »

Welche Kamera soll ich mir kaufen

Hi,WOOOOOWWW ein ganz heißes Thema, oder nicht?Wer kennt sie nicht die Frage der Fragen. Egal ob Freunde, Bekannte, Familienmitglieder, Arbeitskollegen oder in Foren sowie Social

Weiterlesen »

3 Responses

  1. Hallo,

    wie ist es Weitergegangen mit dem Einbau?
    Werde den Easydriver 2.8 in zwei Wochen ebenfalls an meinem Hobby Premium 650 installieren.
    Da wäre eine Anleitung von dir praktisch.

    Gruß Josty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an, wenn du keinen Tipp mehr verpassen willst. Du erhältst Sonntags immer die Vorschau über die kommenden Beiträge, exklusive Zusatzinfos und vieles mehr.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Blog & Podcast Abo Links