112 – Mobiles Internet in Frankreich. Die Alternative zum Campingplatz WLAN!

Heute gibt es eine kurze „Quicktipp“ Folge. Ihr wisst ja das wir prinzipiell schier alles mögliche benutzen um auch im „Urlaub“ möglichst gutes Internet zu bekommen. Nur ist es so das die ganzen Campingplatz WLANs, wenn man nicht gerade auf einem 5 * Plus Campingplatz ist, irgendwie immer den Eindruck der 56k Modemzeiten erwecken. Entweder es ist sau langsam oder es geht gar nicht. Bei gratis WLAN mag ich das ja noch verstehen das es eben ein einfaches Goodie ist. Aber spätestens wenn man dafür bezahlt hört der Spaß auf. Deshalb – auch weil ich wusste das es dieses Jahr unabdingbar sein wird eine stabile internet Verbindung zu bekommen- habe ich mich frühzeitig schlau gemacht damit ich Alternativen habe.

Mobiles Datennetz mit free.fr

Free.fr bietet eine Prepaid Datenkarte an. Hier erhält man für einen Monat 100GByte nutzbares Datenvolumen im Inland PLUS und das ist echt der Hammer 25GByte mobiles Datenvolumen im Ausland. Diese 25GByte laufen extra und sind eben nich in den 100GByte inkludiert. Das ganze erhält man für beinahe unschlagbare 30Euro (20€ Tarif + 10€ Simkarte).
Wir hatten etwas 85GByte in Frankreich verbraucht und dann nochmal 15-20GByte hier in Deutschland bis wir wieder zu Hause waren. Auf den Campingplätzen hatten wir durchweg immer 4G oder HSPA+. Selbst währen der Fahrt hatten wir allzeit gutes Internet über den Inland-Roaming-Partner Orange. Nicht verwirren lassen dieses Roaming zählt meines wissens nach nicht zu den 25GByte. Diese beziehen sich ausschließlich auf Roaming im Ausland.

 

Wo und wie bekommt man die free.fr Karte

Die SIM-Karte bekommt man an Automaten. Hierzu benötigt man eine Kreditkarte und eine „Anschrift“ in Frankreich. Nur wie kommt man zu einer französischen Anschrift wenn man doch gar nicht in Frankreich wohnt? Naja, ihr seid doch auf einem Campingplatz und dieser hat eine Anschrift?! Tadaaaa und schon hat man eine Anschrift.
Bisher war es wohl so das man darauf achten musste immer nur eine 1-Monats Prepaid Karte zu kaufen und diese keines Falls auf zu laden, sondern wenn die 100GByte weg sind wieder eine neue Karte zu holen. Denn wenn man auflädt kann man anscheinend in eine „Abofalle“ gelangen, bzw. schließt dann mit der Aufladung automatisch ein fortlaufendes Abo ab.
Hierzu gibt es aber wohl seit Frühjahr eine Änderung. Anscheindend soll eine Verlängerung nun auch ohne automatischen Aboabschluss mögich sein. Man kann also nun für einen weiteren Monat die Datenoption buchen und diese läuft dann wiederum automatisch aus.

Wie man genau zur Karte kommt, welche Schritte man befolgen muss und auf was man achten sollte?! Das möchte ich hier jetzt gar nicht im Detail erklären. Da verlinke ich lieber auf die Kollegen von „herman-unterwegs“ und „comewithus2“. Diese haben sehr gute Infos und Videos erstellt wie man zur free.fr 1-Monats-Prepaid-Karte kommt. Im Beitrag von comewithus2 sind auch Links zur Netzabdeckung von free.fr und eine Kartenübersicht wo sich Verkaufsstellen befinden.

Ich selbst bin im Zeitschriftenladen mit dem Handy und dem Video von „herman-unterwegs“ gestanden und habe mich damit durch das Menü gecklickt. Und zack ein paar Minuten später hatte ich die Karte und mobiles Inetrnet ohne Ende. 🙂

 

Links zu den Infos und Anleitungen

Herman-unterwegs: https://herman-unterwegs.de/sim-karte-frankreich-prepaid-mobiles-internet/#updates
Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=Nm6Juzsh7Eg&t=397s

comewithus2: https://comewithus2.com/free-die-prepaid-sim-karte-in-frankreich/

Fazit

Für uns zeichnet es sich immer mehr ab eher auf mobile Datenkarten aus den jewieligen Ländern zu setzen. oftmals sind Campingplatz WLANs maslos überlastet und langsam. Und wenn ich dann noch bedenke was die ab und an an „Gebühren“ für die Nutzung des WLANs haben wollen…..neee dann lieber eine gute Datenkarte und kein Stress. 🙂

One comment on “112 – Mobiles Internet in Frankreich. Die Alternative zum Campingplatz WLAN!

  1. Super cool, dass unser Video dazu beitragen konnte, problemlos an das gute, französische Netz zu kommen! 😀
    Danke für die liebe Rückmeldung und Deine Empfehlung! Aller beste Grüße aus dem Herman,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.