Ich habe ja schon den ein oder anderen Weg ausprobiert die Wasserleitungen möglichst leer zu bekommen. Ganz zu Beginn unseres Camperlens bin ich sogar hingegangen und habe mit dem Mund das Wasser raus gepustet. Naja, sicher nicht die schlauste Variante. Dann kam der Druckluftkompressor*. Da muss man einfach vorsichtig sein. Sonst zerschiesst man sich ruck zuck die Leitung oder die Pumpe aufgrund des Druckes. Auch musste ich den Kompressor immer um das ganze Haus schleppen nur um die Wasserleitung fix leer zu machen. Das war mir dann doch zu aufwendig für das bisschen Luft. 🙂

Der Luftballon als „Druck“luftkompressor

Jetzt und da kommen wir auch schon zum QuickTipp – jetzt nehme ich einen Luftballon*. Den kann man ganz einfach mit einer handelsüblichen Fahrradluftpumpe aufpumpen und dann über den Wasserhahn stülpen.

Da das drüber stülpen ein bisschen eine frickelige Sache ist, insbesondere auch weil ja die Luft nicht schon vorher raus soll gehe ich immer hin und verdrehe den Auslass des Luftballons mit 2-3 Umdrehungen. So kann man den Ballon dann ohne Luftverlust auf dem Wasserhahn montieren und diesen dann einfach diese 2-3 Umdrehungen zurückdrehen. Das ganze mache ich zwei mal pro Wasserentnahmestelle und dann ist das Thema durch. Den Luftballon kann man dann auch noch vorsichtig mit den Händen drücken um den Druck ein bisschen zu erhöhen. Bei unserer langen Wasserleitung hilft das Anfangs das Wasser raus zu drücken.

Feedback

Wie entleert ihr eure Wasserleitungen? Also die Restentleerung? Entleert ihr diese überhaupt?
Ich freue mich hier über jedes Feedback und oft gibt es ja auch noch ganz andere und pfiffige Lösungen auf die man selbst so gar nicht kommt.

 

LG Dominic

 

 

PS: Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen keine Kosten. Ihr unterstützt damit meine Arbeit am Podcast. Vielen Dank für das verwenden der Affiliate Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.