Wechselrichter! So kommt man von 12V auf 230V

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Selbst ohne Landstrom ist es möglich mobil an 230V zu kommen. Es gibt auch Geräte welche unbedingt mit 230V versorgt werden wollen. Somit stellt sich die Frage wie das am besten zu bewerkstelligen ist. In Wohnmobilen oftmals bereist eingebaut und in Wohnwagen eher selten anzutreffen sind die Wechselrichter. Diese elektronischen Geräte schaffen es zum Beispiel aus 12V Gleichstrom, 230V Wechselstrom zu machen. Jedoch gibt es bei den Wechselrichtern wichtige Unterschiede welche man kennen sollte.

Warum 230V ab und an notwendig sind

Bestes Beispiel sind hier leider. denn ich arbeite selbst mit Apple Produkten, Macbooks von Apple. Offiziell, also von Apple, gibt es gar keine Ladegeräte für den Zigarettenanzünder. Hier bieten nur Dritthersteller Lösungen an. Und selbst dann nicht für alle Modelle. Das Problem an der Sache ist, das wenn etwas in die Hose geht und das Fremdprodukt Ladegerät letztlich das Macbook „abrauchen“ lässt, Apple natürlich fein raus ist weil sie sowas ja gar nicht anbieten und somit jegliche Schuld von sich weisen können. Es gibt zahlreiche Meldungen das Macbooks eben nicht mit einem 12V Gerät geladen werden sollen sondern über ein 230V Ladegerät. Und schon benötigt man einen Wechselrichter.
Dies ist jetzt nur ein Beispiel und soll nicht Apple Produkte in ein falsches Licht rücken. So gibt es eben auch viele andere elektronischen Geräte welche nicht direkt mit 12V betrieben werden können, sondern nach 230V Wechselstrom verlangen.

Welche Typen an Wechselrichtern gibt es

Prinzipiell muss man zwischen drei unterschiedlichen „Arten“ von Wechselstrom unterscheiden welche Wechselrichter erzeugen können.

Um das ganze nicht ausufernd erklären zu müssen hier einmal eine einfache Grafik welche die verschiedenen „Arten“ gegenüber stellt.

Wechselrichter! So kommt man von 12V auf 230V 1

Das beste ist natürlich die reine Sinuswelle. Dies ist die hochwertigste Form des Wechselstroms die ein Wechselrichter erzeugen kann. Schließlich kommt auch aus der Steckdose Strom mit einer Sinuswelle. Knapp dahinter ist dann der modifizierte Sinus und das Schlusslicht bildet die Rechteck „Kurve“. Das zeigt sich letztlich auch im Preis der verschiedenen Wechselrichter. Rechteck Generatoren sind schon sehr günstig zu bekommen. Reine Sinuswandler kosten da recht schnell deutlich mehr.

Einem Haarfön oder einer einfachen Kaffeemaschine mag noch Problemlos mit einem Rechteck zurecht kommen. Je elektronischer Geräte werden desto höher ist der Anspruch an die gelieferte Stromqualität.
Ich hatte selbst auch erst einen Wechselrichter mit modifiziertem Sinus gekauft. Der hat aber zum Beispiel unser HP Laptop überhaupt nicht aufgeladen. Somit flog der wieder raus und ich kaufte einen Wechselrichter mit reiner Sinuswelle. Seit dem funktioniert alles bestens.

Welche Leistung sollte ein Wechelrichter liefern

Die Leistung richtig sich natürlich nach dem Bedarf. Hier hilft der Blick auf die Leistungsangaben der Geräte. Wechselrichter haben in aller Regel immer zwei Angaben. Ein mal die Spitzenleistung. Und dann die Dauerleistung. Die Spitzenleistung liegt höher als die Dauerleistung. Dafür kann der Wechselrichter diese Spitzenleistung aber nur für einen kurzen Zeitraum liefern. Die Dauerleistung ist hingegen die Leistung die ein Wechselrichter im Dauerbetrieb liefern kann. Hier also genau hinschauen bei den Angaben und sich nicht von tollen, hohen Spitzenleistungen blenden lassen.
Natürlich darf man auch den Akku nicht außer Acht lassen. Ein 2000W Wandler und dann nur ne 36Ah AGM Batterie hinten dran wird nicht viel Freude machen.

Welcher Wechselrichter ist denn nun der richtige

Prinzipiell gibt es hier auch kein richtig und kein falsch. Jemand der nur seinen Haarfön betreiben will kann einen einfachen, aber leistungsstarken Rechteck-Wechselrichter nehmen. Lässt man allerdings den Kaffe-Vollautomaten darüber laufen kann es schon sein das dieser nicht mehr funktioniert weil er zu empfindlich ist. Dasselbe für andere elektronische Geräte wie zum Beispiel Laptops.
Wenn es richtig blöd läuft, kann es auch passieren das so ein Gerät direkt kaputt geht aufgrund des völlig unpassenden Wechselstroms.
Leistungsstarke Sinus Wechselrichter schlagen natürlich direkt mit einem ordentlichen Preis zu Buche. Jedoch würde ich persönlich, auch aus eigener Erfahrung, immer zu einem Sinus-Wechselrichter raten. Denn dann hat man seine Ruhe und muss nicht überlegen welches Gerät man nun dranhängen kann oder auch nicht.
Ich würde da dann eher überlegen ob es wirklich ein 2000W Sinus Wechselrichter sein muss nur um sich die Haare fönen zu können oder die Kaffeemaschine darüber laufen zu lassen. Oder ob es nicht ein 1000W oder auch nur 500W Wechselrichter auch tut.

Was habe ich verbaut

Ich habe in unseren Wohnwagen einen 300W (Dauerleistung) Wechselrichter verbaut. Dieser ist sehr nah an beim Akku um die 12V Leitung möglichst kurz zu halten. Bei 300W fließen auf der 12V Seite immerhin 25A durch das Kabel. Bei einem 1000W Wechselrichter wären es satte +-83A. Von daher sollten diese Kabel so kurz wie möglich sein und einen entsprechenden Querschnitt aufweisen.

*

LG Dominic

PS: Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen keine Kosten. Ihr unterstützt damit meine Arbeit am Podcast. Vielen Dank für das verwenden der Affiliate Links.

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Spreadshirt Shop

Beispiele

Blog & Podcast Abo Links

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch

31 leckere und
abwechslungsreiche Rezepte

One Pot Alles aus einem Topf Das idela Camping Kochbuch