Abwassertank für den Wohnwagen – Möglichkeiten zur festen Installation

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Wohnmobilbesitzer haben hier ganz klar den Vorteil, dass sie einen fest installierten Abwassertank haben. Dies ist mitunter auch eine Voraussetzung, damit man außerhalb von Campingplätzen stehen kann. Da hat man als Wohnwagenfahrer sehr oft das nachsehen. Denn die allermeisten Wohnwagen sind nicht für ein autarkes stehen konzipiert. Es gibt wenige Modelle mit integriertem Abwassertank, oder Nachrüstmöglichkeiten seitens der Hersteller. Hier bleibt einem nur die Möglichkeit des kreativen Eigenbau. Zwei Möglichkeiten mit ein paar wichtigen Gedanken dazu, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Vorab Gesamtgewicht beachten

Das zulässige Gesamtgewicht ist nicht aus den Augen zu verlieren. Denn oft hat man bei einem beladenen Wohnwagen nicht mehr all Zuviel Reserve. Deshalb lieber vor solche einem Anbauprojekt einmal auf die Waage fahren und schauen, ob es überhaupt machbar ist.
Denn wenn man den Frischwassertank dann plötzlich voll macht und 20-40kg mehr durch die Gegend fährt, hat man diese auch als Abwasser dabei. Und da kann es gerne schon mal knapp werden mit dem Gesamtgewicht. Das ist auch mit ein Grund, weshalb ich selbst dieses Projekt bisher nicht durchgeführt habe. Unser Wohnwagen hat zu wenig Zulademöglichkeit als das ich hier nun noch ein komplett autarkes Wassersystem installiere.

Möglichkeit 1: Kanister verbauen

Ein Kanister ist natürlich eine kompakte Variante und diese gibt es in allen möglichen Größen. Fix noch ein Ablassventil und einen Überlauf eingebaut und schon kann man einen Kanister unter den Wohnwagen bauen.
Hier muss man allerdings aufpassen, das ein voller 20L Kanister auch etwa 20kg wiegt. Und dieses Gewicht auf recht kompakten Raum vorhanden ist. Somit muss man den Kanister auch entsprechend gut befestigen. Un der „dünne“ Holzboden ist hierzu oft nicht ausreichend.

Möglichkeit 2: Aus HT-Abwasserrohren einen langen Tank bauen

Mit besagten Rohren kann man sich individuelle Tankgrößen unter dem Wohnwagen verbauen. Weiterer Vorteil ist das man das anfallende Geicht auf eine größere Strecke verteilen kann, was die Befestigung etwas vereinfachen dürfte.
Nachteilig ist, das man sich aufgrund der Länge, ein Gefälle mit einbauen muss. Denn sonst wird das Abwasserrohr nie leer. In Längsrichtung könnte man zum entleeren immerhin noch über das Bugrad den Wohnwagen kurz schräg stellen. Bei größeren Rohrdurchmessern und Längen schwabelt das Abwasser mehr im Rohr, was sich negativ auf die Fahrstabilität auswirken kann.

Volumenbeispiele

1m DN110 ≈ 9,5L
1m DN75 ≈ 4,4L
1m DN 50 ≈ 1,9L


Im Wohnwagen-Forum findet man einen guten Thread über den Eigenbau mit HT-rohren. Link: https://wohnwagen-forum.de/index.php?thread/93031-abwassertank-aus-ht-rohr-mal-etwas-anders-gebaut/

Beim TÜV nachfragen

Bevor man sich einen festen Abwassertank unter dem Wohnwagen montiert, würde ich vorab beim TÜV/DEKRA nachfragen. Nicht, dass es dort dann heißt „Nein ist nicht, bitte abmontieren“. Angeblich soll es kein Problem sein, da es sich um Ladung handeln soll. Aber ein Nachfragen schadet sicherlich nicht.

Achtung beim Wintercamping

Baut man sich solch einen Abwassertank unter den Wohnwagen, ist Vorsicht beim Wintercamping geboten. Denn solch ein Tank ist nicht isoliert oder gar beheizt. Somit kann er einfrieren und im schlimmsten Fall platzen. Deshalb sollte man die Konstruktion so wählen, dass Abwasser direkt und gut, in einen Eimer, abfließen kann. Oder man den Tank abkoppeln kann.

LG Dominic

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Schon einmal darüber nachgedacht einen eigenen Podcast zu starten?

Mit einem Podcast kann man...

Spreadshirt Shop

Beispiele

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Kommt der Camping Kollaps

Jürgen Rode von Womo.blog hat ein sehr informatives Video bezüglich Campingboom und Crash, um es jetzt etwas übertrieben auszudrücken, veröffentlicht. Das möchte ich zum Anlass

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch