Camping Gadget – Geschirrspülmaschine

Camping Gadget - Geschirrspülmaschine

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Eine Geschirrspülmaschine beim campen. Das zählt sicherlich nicht zu den „must haves“ unter Campern. Ob das ganze sinnvoll ist oder nicht, muss letztlich jeder selbst entscheiden. Leider liest man gerade bei solchen Themen immer wieder, dass dies doch absolut gar nichts mehr mit campen zu tun hat. Dabei ist es doch wie bei so vielen der Themen, ob nun Fernseher mit SAT-Schüssel, mobiles LTE-Netz, oder ob es ein 5* Platz mit eigenen Privatbad sein muss.
Wir finden, das jeder so campen kann und soll wie er es für richtig hält. Ist es doch für die allermeisten Urlaub. Und diesen darf man doch in allen Vorzügen genießen.

Warum überhaupt eine Mini-Geschirrspülmaschine

Über eine Notwendigkeit muss man hier nicht nachdenken. Schließlich geht es auch ohne. Nichtsdestotrotz spielen wir immer wieder mal, latent, mit dem Gedanken uns eine solche Mini-Spülmachine zuzulegen. Einfach um weniger Zeit mit abspülen verbringen zu müssen. Insbesondere bei 4 Personen fällt mit einem Essen nun mal, schon etwas mehr Geschirr an. Hat man dann nicht direkt die Muße spülen zu gehen, wird der Geschirrberg schnell größer. Da wir auch von unterwegs arbeiten, schauen wir natürlich stets das wir Dinge optimieren, um möglichst viel freie Zeit zu haben. Was sind also für uns die Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Abwaschen gehen fällt raus
  • Mehr „freie“ Zeit
  • Keine Gedanken machen müssen über freie und saubere Spülbecken

Nachteile

  • Man benötigt einen passenden Stromanschluss
  • Bei autarken Systemen ausreichend Akku/Solarreserve inkl. Wechselrichter
  • Begrenzte Kapazität
  • Wasser und Abwasser müssen rangetragen werden
    (Wobei man das relativieren kann, da man das sowieso immer wieder mal macht beim Wohnwagen)
  • Platz und Gewicht

Fazit zu Camping-Geschirrspülemaschinen

Eine mobile Geschirrspülmaschine ist eine feine Sache. Jedoch muss man vorab abwägen und genau schauen welches Modell zu einem passt. Es bringt nichts ein super Gerät zu haben, was dann nicht funktioniert, weil die Absicherung des CP schlapp macht, oder das zu klein ist und man letztlich weder Komfort noch Zeit dadurch gewinnt.
Manche Geräte benötigen einen normalen Druckwasseranschluss, was auch nicht auf jedem Campingplatz so ohne Weiteres möglich ist. Auch muss man das Preis-Leistungsverhältnis in Betracht ziehen. Eine 350€ TOP Maschine die man dann ggf. höchstens einmal im Jahr benutzt, ist dann vielleicht etwas zu viel des Guten und eine 99€ Maschine würde es auch tun.

Wir liebäugeln immer wieder mal damit, sehen logischerweise keine zwanghafte Notwendigkeit, aber ein tolles „nice-to-have“ Tool ist es schon. Dadurch das wir den VW Bus haben, haben wir auch nicht so sehr ein Beladeproblem. Für den Transport würden wir sie einfach in den Kofferraum packen.

LG Dominic

Beitragsbild: Bild von congerdesign auf Pixabay

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Schon einmal darüber nachgedacht einen eigenen Podcast zu starten?

Mit einem Podcast kann man...

Spreadshirt Shop

Beispiele

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch