Elektroausbau – an die Unterverteilung denken!

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Wie es so oft ist. An vieles denkt man, manches vergisst man. Und bei manchen Sachen ist man erst hinterher schlauer. So auch bei der 12V Verkabelung, wenn man diese erweitern möchte, um zum Beispiel USB Dosen zu setzen, zusätzliche Lichter zu installieren, etc.pp. .

Ausgangslage

Bei unserem Wohnwagen laufen alle Kabel am Netzeingangsgerät zusammen. Egal ob 230V oder 12V. alle Kabel werden hier zusammengeführt bzw. von dort aus verteilt. Möchte man nun zusätzliche Dosen, Lichter etc. installieren muss man an den Eingangsblock. Da kommen schnell mal ein paar Meter Kabel und somit zusätzliches Gewicht zusammen. Insbesondere im 12V Bereich wo schnell mal höhere Kabelquerschnitte erforderlich sind um die hohen Ströme verlustfrei transportieren zu können.

Was war nun mein Vorhaben

Bereits vor mindestens einem Jahr habe ich zusätzliche USB-Ladebuchsen sowie 12V Buchen verbaut. Hierzu habe ich entsprechend dicke Kabel quer durch den Wohnwagen gelegt. Nun sollten noch zusätzliche Lichter in einen Schrank eingebaut werden, welche sich über einen Kontaktschalter beim Öffnen des Schrankes einschalten.

Das Problem – Keine Unterverteilung vorhanden

Leider hatte ich damals vergessen direkt ein bisschen weiterzudenken. Somit habe ich schlichtweg vergessen an 2-3 Punkten im Wohnwagen eine Unterverteilung einzuplanen. Somit hatte ich keine Möglichkeit die 12V in der Nähe abgreifen konnte. Die bestehende 12V Leitung konnte ich nicht auftrennen und eine Verteilung einbauen, da ich keinerlei Kabelreserve hatte um diese Leitung aufzutrennen und eine entsprechende Verteilung zu integrieren.

Mein Tipp – Unterverteilung

Wer seinen Wohnwagen oder sein Wohnmobil elektrisch weiter ausbauen möchte, sollte unbedingt vorab ein paar Unterverteilungen mit einplanen. Das macht auch spätere Erweiterungen etwas einfacher.

Wichtig:

  • Direkt entsprechende Kabelquerschnitte einplanen
  • Jede Zuleitung zur Unterverteilung entsprechend und separat absichern.
  • Unterverteilung so einbauen das man auch später noch einfach dran kommt.

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch