Jetzt sind wir taufrische Camper. Und nun?

Hi,
schön das du dir die Zeit nimmst unseren Blog zu besuchen. Danke dafür.

Um was geht es in dem heutigen Beitrag? Nun ist man endlich in der Camping Welt angekommen, hat sein Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil gekauft und das gute Stück steht vor der Türe und wartet auf den ersten Einsatz. Nur wie anfangen? Wohin die erste „Reise“?
Das sind die Fragen welche wir euch hoffentlich beantworten können.

Also da steht nun das mobile Heim vor der Türe und man ist fröhlich am beladen. Schliesslich hat man ja dank online Shopping die Möglichkeit sich alles bequem von er Couch aus zu bestellen. 🙂 STOPP! Bevor auch nur igrendwas in den Wohnwagen/mobil wandert, stellt euch eine Waage vor die Türe, legt ein Blatt Papier und Kugelschreiber bereit. Warum? Die Zuladung ist begrenzt. Schaut in den Papieren zumindest nach was das theoretische Leergewicht ist und was das zulässige Gesamtgewicht ist. Damit habt ihr die Zuladung…und da ist alles mit gemeint. Vom Hering, über die Gasflasche und Ersatzrad, 25m CEE Kabel, die Sackmarkise, das Bettlaken, die Kleider, Hammer, Schraubenzieher, Taschenlampe, der Mover, das Autarkpaket, Solarpanel, etc.pp……einfach ALLES! Noch besser ist es wenn ihr das Leergewicht auf einer LKW-Waage tatsächlich bestimmen könnt. Papier ist ja bekanntermaßen geduldig. Deshalb die Waage vor der Türe. Wiegt alles und schreibt es auf! Nur so habt ihr das Gewicht im Blick und bekommt mit der Zeit ein Gefühl dafür was wie viel wiegt.

Wenn man dann startklar ist – wohin wollen wir beim ersten mal? Wie so oft, es kommt drauf an. Primär wie „mutig man ist“. Der eine fährt gleich mal los und macht 3 Wochen Frankreich Urlaub , ein andere fährt 1,5 km bis zum örtlichen Campingplatz. Unsere Empfehlung, wenn ihr wirklich noch nie campen wart vorab, bleibt im eigenen Land, etwa 1-2 Autostunden entfernt mit einem Wochenendtrip. Man ist nicht all zu weit von zu Hause entfernt und man lernt das Fahren in einem grossen Gefährt/ Gespann kennen. Nehmt Papier & Stift mit. Ihr werdet eine Einkaufsliste schreiben. Und nein, nach diesem Wochenende habt ihr noch lange nicht alles was ihr braucht/wollt. Also lieber ein paar Blätter mehr mitnehmen, für die Wochenenden darauf. 😉

Im Internet finden man haufenweise „Erstausrüster Listen“. Hatten wir auch. Die sind schon nicht schlecht. Aber auch nicht vollkommen. Sie helfen gerade ganz am Anfang, wenn man noch rein gar nichts weiss.

Also zusammengefasst nochmal die wichtigsten Eckpunkte

  • Leergewicht kennen
  • Zuladung kennen
  • Alles was reingetragen wird, wird gewogen
  • Überlegen ob man direkt 3 Wochen Frankreich macht oder doch lieber erst ein Wochenendtrip
  • Papier und Bleistift mitnehmen–> Einkaufsliste

In diesem Sinne, viel Spass beim ersten Ausflug!
Habt ihr Wünsche, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge zum Blog? Schreibt uns eine Nachricht, Email, hinterlasst einen Kommentar, etc. Wir freuen uns wirklich auf euer Feedback.

 

LG Dominic

Jetzt sind wir taufrische Camper. Und nun?
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.