Knoblauch Salz und Öl

Egal ob Frankreich, Italien, Spanien oder Portugal. Ein Besuch auf einem Wochenmarkt muss sein. Wir lieben die Wochenmärkte, die Atmosphäre, die manchmal unzähligen bunten Stände, mit frischem Obst und Gemüse, duftendem Brot, Fisch, Käse, diesen kleinen Salamiwürstchen in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Die frischen einheimischen Lebensmittel schmecken nicht nur viel besser als aus den Supermärkten in den meisten Fällen sind sie auch noch günstiger.

Je nach Saison hat man schon ganz schön die Qual der Wahl und der Einkaufskorb füllt sich zügig mit unzähligen Leckereien.

Unsere Beute an Knoblauch war dann doch etwas groß, und so saßen wir gemeinsam im Wohnwagen und überlegen, was wir leckeres aus Knoblauch herstellen könnten.

Wir entschieden uns für ein Knoblauch Salz und ein Knoblauch Öl.

Knoblauchsalz

ZUTATEN

1 Schraubglas
Knoblauch
Salz

ZUBEREITUNG

In ein sauberes und trockenes Schraubglas abwechselnd Salz und Knoblauch schichten. Die Knoblauchzehen müssen nicht geschält werden.
Deckel drauf und ziehen lassen. Bereits nach wenigen Tagen nimmt das Salz den Geschmack des Knoblauchs an, desto länger es steht, desto stärker wird er. Die Knoblauchzehen kann man natürlich auch noch verwenden.

Knoblauchöl

ZUTATEN

Hohes Schraubglas oder Weithalsflasche mit ca. 500 ml Volumen
1 Knolle Knoblauch
Olivenöl

ZUBEREITUNG

Knoblauch schälen und in dein gewähltes sauberes und trockenes Glasgefäß geben. Mit Olivenöl auffüllen.

Wie beim Knoblauchsalz ist es auch beim Knoblauchöl, bereits nach wenigen Tagen entwickelst sich ein feines Knoblaucharoma. Je länger es steht, desto intensiver wird der Knoblauchgeschmack.

Auch beim Öl kann man die Knoblauchzehen natürlich noch verwenden. Neigt sich bei uns das Öl dem Ende zu kommen die Zehen meist nach und nach einfach mit in die Pfanne.

Unsere Kinder, besonders Ben, sind inzwischen auch kleine Knoblauch Fans. Ganz oben auf der Liste stehen Knoblauch Spaghetti. Wir verwenden dann das Knoblauchöl und frischen Knoblauch und braten darin die Spaghetti an. Salzen dann noch mit dem Knoblauchsalz. Schmeckt gigantisch gut!

Viel Spaß beim Nachmachen 🙂

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! Des Weiteren werden wir dir in unregelmäßigen Abständen Infos, News, Angebote zum Thema Camping. Du kannst dich jederzeit austragen und die  „Camperpost“ ist und bleibt für dich natürlich kostenlos.

One Pot Kochbuch

31 leckere und
abwechslungsreiche Rezepte

One Pot Alles aus einem Topf Das idela Camping Kochbuch