Kommt der Camping Kollaps

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Jürgen Rode von Womo.blog hat ein sehr informatives Video bezüglich Campingboom und Crash, um es jetzt etwas übertrieben auszudrücken, veröffentlicht. Das möchte ich zum Anlass nehmen, es mit meiner Sicht der Dinge, die sich ziemlich mit Jürgen deckt, als Podcast zu veröffentlichen.
Bedingt durch den ganzen Coronawahnsinn herrscht weiterhin ein ununterbrochener Campingboom. Obwohl, die Campingplätze in Deutschland noch geschlossen sind und alle auf eine baldige Öffnung hoffen.

Anhaltender Run auf Campingfahrzeuge

Campingfahrzeuge, egal ob Wohnmobil, Kastenwagen oder Wohnwagen sind weiterhin gefragt wie nie. Neuwagen gehen weg wie warme Semmel, Gebrauchtfahrzeuge, beinahe schon egal in welchem Zustand, finden Abnehmer zu teilweise utopischen Preisen. Camper die noch nie etwas mit Camping zu tun hatten, finden nun in dieser Form des Urlaubs Freude.

Campingwelle rollt los, sobald es los geht

Durch die anhaltende Schließung der Camping- und Stellplätze wartet nun die ganze Campingwelt auf die Öffnung. Dann rollt sie los, dich Camperwelle. Alle wollen endlich einmal wieder campen gehen. Was total verständlich ist. Wäre ja auch schlimm, wenn es anders wäre. Da es aber nun deutlich mehr Camper gibt als Campingplätze, durch den Boom, wird es entsprechend voll und eng.
Unbeschwertes anfahren eines Campingplatzes war während der Saison bisher auch schon ein „heißes“ Eisen, da die Plätze entsprechend ausgebucht waren. Das wird sich durch das enorme Wachstum der Campingbranche noch stärker ausprägen in Form von „wer sicher sein will, sollte vorab buchen“.

Zeitversetzte Überschwemmung des Gebrauchtwagenmarktes

Früher oder später werden viele der Camper, die mangels Reisefreiheit von Fern-, Hotel- und Ferienhausreisen feststellen, das Camping doch nicht so ihre bevorzugte Urlaubsart ist. Und die Lage wird sich irgendwann auch wieder dahingehend entspannen, das Hotel, Ferienhäuser und Fernreisen im Allgemeinen wieder „normaler“ werden. Nur wohin dann mit all den angeschafften und nun nicht mehr notwendigen Reisemobilen? Wahrscheinlich wird ein großer Gebrauchtwagenmarkt entstehen und aufgrund des immensen Angebots werden die Preise fallen.

Das ganze ist natürlich ein bisschen Galskugel schauen. Denn ob es eine Gebrauchtwagenwelle zu Schleuderpreisen geben wird, weiß keiner. Denn bei den derzeitigen Niedrigzinsen wird es für viele dennoch locker möglich sein, das Fahrzeug zu behalten, bevor es verramscht wird.

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Schon einmal darüber nachgedacht einen eigenen Podcast zu starten?

Mit einem Podcast kann man...

Spreadshirt Shop

Beispiele

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch