Alarm

087 – Gaswarner Teil 2 – Brennstoffgas- und Narkosegas Gaswarner

Hi zusammen,
in Teil 1 habe ich bereits über Rauchgas / Feuermelder, CO, CO2 Gaswarner geschrieben bzw. gesprochen. Unter folgendem Link kannst Du Teil 1 finden: 086 – Gaswarner Teil 1 – Rauchgas, CO und CO2 Gaswarner

Gaswarner für Brennstoffgase

Gaswarner für Propan oder Butan halte ich in der Reihe der Gaswarner noch für die die am sinnvollsten sind. Trotz jährlicher Gasprüfung und aller Sorgfalt kann es immer mal vorkommen das es zu einer Undichtigkeit im Gasystem kommt. Brennstoffgasen werden Zusätze beigemischt welche bereits in geringster Konzentration zu riechen sind. Jeder kennt den typischen „Gasgeruch“ beim Flaschenwechsel. Hier ist es nicht das Gas an sich welches riecht, sondern die Zusätze die beigemischt werden, damit man eben sofort riecht „Hey hier ist Gas. Aufpassen“. Propan und Butan können in hohen Konzentrationen narkotisierend bis erstickend wirken. Aber sofern man wach ist riecht man diese Gase sehr sehr früh.

Was machen Brennstoffgaswarner eigentlich?

Gaswarner für Propan oder Butan detektieren auf unterschiedlichste Art und Weise das Vorhandensein der entsprechenden Gase. Wird ein kritischer Grenzwert überschritten geben diese Alarm. Gaswarngeräte reagieren bereits ab wenigen PPM auf vorhandenes Gas und lösen den Alarm aus. Ein Wert von 50PPM entspricht hier etwas 0,005%. Die untere Volumenprozentangabe für die Explosionsgrenze von Propan beträgt laut Wikipedia 2,12% und für n-Butan bei 1,4%. Somit wird bereits bei deutlich weniger Gas Alarm ausgelöst.

Wo sammelt sich Propan und/ oder Butan am ehesten an?

Propan und Butan sind schwerer als Luft. Für die mengenmässige Ansammlung gilt somit dasselbe wie für Kohlenstoffdioxid, nämlich unten. Durch die Zwangsbelüfung am Boden kann das Gas nach unten abfließen.

Was ist meine persönliche Meinung zu einem Propan/Butan (Brennstoff) Gaswarner?

In der Tat sind diese Gaswarner i eine durchaus sinnvolle Anschaffung. Trotz jährlicher Gasprüfung und aller Sorgfalt kann es immer mal zu einer Undichtigkeit im System kommen. Und aufgrund der hohe Brennbarkeit bzw. Explosionsfähigkeit sollte man hier doch Vorsicht walten lassen. Denn einen Warnschuss gibt es hier nicht. Gerade in Zusammenspiel mit der gesamten Elektrik und anderen Faktoren kann es hier ruck zuck zu einer Verpuffung kommen. Am Tag kann man das Gas durchaus noch riechen. Aber Nachts, im Tiefschlaf wird man ggf. nicht frühzeitig wach nur aufgrund des üblen Geruches von Gas. Da kann so ein Melder viel wert sein.

 

Narkosegas Gaswarner

Das Urlauber mittels Narkosegas betäubt und ausgeraubt wurden liest man pro Jahr bestimmt ein oder zwei mal. Ich selbt halte das ja für einen Mythos. Damit will ich nicht sagen das Personen nicht Nachts im eigenen Mobil überfallen und ausgeraubt wurden. Ich glaube nur nicht das sie zuvor durch aktives einleiten von Narkosegas betäubt wurden.

Warum ist das Betäuben mittels Narkosegas im eigenen Mobil unwahrscheinlich?

Nun ja zunächst einmal ist so ein Wohnwagen oder Wohnmobil vom umschlossenen Raum her gesehen. den es zu befüllen gilt, doch echt groß. Und dann besitzt dieses mobil ja die bereits oben erwähnten Zwangsbelüftungen am Boden und dem Dach. Also egal wie rum, eingeleitetes Gas würde nach oben oder unten entweichen. Dies müsste man beim einleiten beachten und kompensieren. Also man müsste noch mehr Gas einleiten. Mal abgesehen davon daß dann vielleicht noch ein Fenster / Dachfenster leicht geöffnet sein könnte.

Des weiteren werden Narkosegaseinsätze vorab genaustens geplant und berechnet von einem Arzt. Die Menge ist exakt abgestimmt auf den Patienten.

Narkosegas ist teuer!

Bei diesen Gasen handelt es sich um sehr spezielle Gase für einen speziellen Einsatz. Diese Gase werden mal nicht eben so hergestellt. Schon gar nicht in rauen Mengen. Somit ist der Preis entsprechend. Und unter Anbetracht dessen was da in Menge eingeleitet werden müsste um überhaupt eine narkotische Wirkung zu erzielen ist das ganz derart unwirtschaftlich. Das macht niemand.

Ja aber was ist nun mit den bestehenden Meldungen die man so hört bezüglich Betäubung

Ist es eventuell nicht wahrscheinlicher das man vielleicht Opfer von KO Tropfen wurde? Und sei es nur im kurzen Gespräch vor dem Wagen mit dem Nachbarn auf dem Rastplatz, dem Coffee2Go aus der Tanke wo man noch kurz abgelenkt war, oder auch einfach nur weil man völlig erschöpft total tief und fest geschlafen hat?
Keine Frage es ist wirklich schlimm wenn einem so etwas passiert. Ich wünsche das niemandem und hoffe das es uns nie passieren wird. Aber durch Kubikmeterweises einleiten betäubt zu werden, halte ich persönlich für extremst unwahrscheinlich, wenn nicht sogar unmöglich.

Was ist meine persönliche Meinung zu einem Narkosegas Gaswarner?

Narkosegaswarner halte ich persönlich für das unnötigste auf der Welt. Bevor man hier für Geld zum Fenster raus schmeißt, dann doch noch eher für einen Rauchgas / Feuermelder und/oder Kohlenstoffmonoxid.
Hier wird in meinen Augen ganz klar das Geschäft mit der Angst betrieben. Denn über Angst kann man immer gut verdienen. Versicherungen machen dies sehr Beispielhaft vor. 😉

 

Zum dem Thema Gasüberfälle auf Camper, hat meine Bloggerkollegin Isabel von „IsasWomo“ bereits im Jahr 2017 einen sehr ausführlichen Bericht hierzu veröffentlicht. Sehr spannend zu lesen. Ich kann euch diesen Beitrag nur empfehlen wenn ihr euch damit noch etwas eingehender befassen wollt.

Hier der Link zu Ihrem Beitrag: https://isaswomo.de/gas-ueberfaelle-auf-camper-was-ist-dran/

 

LG Dominic

086 – Gaswarner Teil 1 – Rauchgas, CO und CO2 Gaswarner

Hi zusammen,
vorne weg. Das folgende ist meine ganze persönliche Meinung dazu. Letztlich muss jeder selbst wissen ob und wenn ja, welche Gasmelder er sich zulegt. In diesem Teil gehe ich zunächst auf die Rauchgas-, CO, CO2 Gaswarner ein.

Rauchgas Melder ( Feuermelder)

Was ist Rauchgas eigentlich?

Woraus Rauchgase bestehen ist letztlich in starkem Maß davon abhängig was verbrennt. Nur bei all den Kunststoffen und Verbundstoffen dürfte klar sein das die allerwenigsten Verbrennungsgase hier super sauber sind. Im Gegenteil, hier entstehen vielerlei giftige Rauchgase und Partikel. Dies ist in aller Regel eine kunterbunte Mischung aus Reizgasen, Giftgasen und Rußpartikel.

Was macht ein klassischer Rauchgas Melder

Die allermeisten Feuermelder besitzen einen optischen Sensor. Über diesen werden Rauch bzw. Rußpartikel in der Luft detektiert. Aber einer Gewissen Menge wird dann einfach Alarm ausgelöst. Ungeschickt angebracht kann da aber auch schon Wasserdampf oder eine ordentlich dampfende Bratpfanne ausreichen. Hat der ein oder andere vielleicht auch schon mal erlebt. 🙂

Wo sammelt sich Rauchgas an

Rauchgas steigt im allgemeinen direkt nach oben und sammelt sich direkt unter der Decke. Im mobilen Heim gilt hier dasselbe wir für die Wohnung oder das Haus. Nur das der Raum wesentlich kleiner ist und das ganze somit deutlich schneller gefährlich wird.

Was ist meine persönliche Meinung zu einem Rauchgas Melder

Dies ist in der Tat der sinnvollste aller Melder. Jetzt meint man erst mal „naja so ein Feuer bemerkt man doch selbst nachts“. Weit gefehlt. Gerade nachts bemerkt man dies tendenziell eben nicht. Es ist auch nicht so das so ein Feuer mit einer lauten Stichflamme und dann lodernden Flammen anfängt. Viel eher entsteht ein Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung. Und da man tief und fest schläft bekommt man es nicht mit. Bis man es riecht ist es nahezu schon zu spät. Da hilft nur noch der beherzte Sprung direkt aus dem Fenster des Mobils.
Da Rauchgase in der Tat gefährlich sind ist es ratsam das wenn man sich schon Melder anschafft, sich einen Rauchgas Melder, umgangssprachlich Feuermelder, zulegt. Eventuell ein Kombigerät mit einem Kohlenstoffmonoxid Melder.

 

Kohlenstoffmonoxid (CO) Gaswarner

Was ist Kohlenstoffmonoxid eigentlich?

Kohlenstoffmonoxid (CO) entsteht bei der unvollständigen Verbrennung von zum Beispiel Propan- oder Butangas oder bei Bränden. Oder auch bei Verbrennung von Kraftstoffen wie Benzin oder Diesel. Das gefährliche an Kohlenmonoxid ist das es sich um ein farb- geschmacks- und geruchloses Gas handelt. Man bemerkt es einfach nicht.
Es wird vom Körper deutlich stärker vom Hämoglobin aufgenommen als Sauerstoff was somit den Sauerstofftransport unterbindet. Kurz gesagt, man erstickt dadurch einfach.

Was macht ein Kohlenstoffmonoxid Gaswarner?

Ein Kohlenstoffmonoxid Gaswarner soll einen davor beschützen bzw. eben Alarm schlagen sobald ein gewisser Wert an Kohlenstoffmonoxid in der Luft erreicht wird. Somit kann man rechtzeitig reagieren und zum Beispiel Fenster und Türen öffnen.

Wo sammelt sich Kohlenstoffmonoxid am ehesten an?

Kohlenstoffmonoxid ist geringfügig leichter als Sauerstoff. Somit ist auch logisch das man solch einen Detektor weiter oben anbringt. Da Kohlenstoffmonoxid nur geringfügig leichter ist als Luft sollte ein solcher Melder etwas über dem Bett und nicht ganz unter der Decke angebracht werden .

Was ist meine persönliche Meinung zu einem Kohlenstoffmonoxid Gaswarner?

Jetzt ist es aber so, das gerade Wohnwagen und Wohmobile über Zwangsbelüftungen an den Decken verfügen. Selbst die meisten große HEKI Dachfenster sind zwangsbelüftet. Durch diese Zwangsbelüftungen kann geringfügig entstehendes Kohlenstoffmonoxid nach außen entweichen. Damit ist eine kritische Zunahme an Kohlenstoffmonoxid durch eine einfache  Gasheizung sehr unwahrscheinlich. Höchstens aufrund einer größeren Fehlfunktion und/oder Undichtigkeit im Abgsassystem.
Nichts desto trotz kann bei einem entstehenden Brand eine große Menge an Kohlenstoffmonoxid entstehen. Gleichzeitig entstehen in solch einem Fall hohe Mengen an Rauchgas. Hier bietet sich dann an, wenn man schon Geld in solche Melder investiert, einen Kombimelder für Kohlenstoffmonoxid und Rauchgas an.
Unter normalen Umständen entstehendes Kohlenstoffmonoxid durch rauchen, Kerzen, etc. entweicht über die Zwangsbelüftungen und ist meiner Meinung nach unkritisch.

 

Kohlenstoffdioxid (CO2) Gaswarner

Was ist Kohlenstoffdioxid eigentlich?

Kohlenstoffdioxid (CO2) entsteht bei der vollständen Verbrennung von zum Beispiel Propan- oder Butangas. Das gefährliche an Kohlenstoffdioxid ist das es sich um ein farb- geschmacks- und geruchloses Gas handelt. Kohlenstoffdioxid ist aber weit aus ungefährlicher als Kohlenstoffmonoxid. Schliesslich atmen wir bei jedem Atemzug Kohlenstoffdioxid aus. So wie jedes andere Lebewesen auch. Kohlenstoffdioxid ist auch ein nicht unwesentlicher Bestandteil der Luft und Lebensnotwendig. Denn ohne Kohlenstoffdioxid wären Pflanzen nicht in der Lage Sauerstoff zu produzieren.
Jedoch gibt es auch bei Kohlenstoffdioxid Grenzen bei dehnen es auf den Körper als Gift wirkt. Wobei Gift ist eigentlich der falsche Begriff ist. Denn Kohlenstoffdioxid verdrängt einfach nur den Sauerstoff der Luft. Und bei steigender Kohlenstoffdioxidkonzentration ist irgendwann einmal so viel Sauerstoff verdrängt das es für unseren Körper einfach zu wenig Sauerstoff in der Luft gibt. Und dadurch würde man dann ersticken aufgrund von Sauerstoffmangel.

Was macht ein Kohlenstoffdioxid Gaswarner?

Ein Kohlenstoffdioxid Gaswarner soll einen davor beschützen bzw. eben Alarm schlagen sobald ein gewisser Wert an Kohlenstoffdioxid in der Luft erreicht wird. Denn dadurch ist derart viel Sauerstoff verdrängt worden das dies gefährlich werden kann. Durch den Alarm kann man  rechtzeitig reagieren und zum Beispiel Fenster und Türen öffnen.

Wo sammelt sich Kohlenstoffdioxid am ehesten an?

Kohlenstoffdioxid ist schwerer als Sauerstoff. Somit ist auch logisch das man solch einen Detektor weiter unten, am besten im Bereich des Fussbodens anbringt. Denn unten oben ist rein theoretisch die Konzentration zuerst am höchsten.

Was ist meine persönliche Meinung zu einem Kohlenstoffdioxid Gaswarner?

Auch hier gilt wieder, das Wohnwagen und Wohmobile über Zwangsbelüftungen im Boden verfügen welche für eine Frischluftzufuhr sorgen. Andererseits kann übermässig anfallender Kohlenstoffdioxid durch die Zwangsbelüftung nach unten abfließen. Damit ist eine kritische Zunahme an Kohlenstoffdioxid durch zu viel Atmen *hahaha* oder einen Defekt der  Gasheizung sehr unwahrscheinlich. Ich sage nicht unmöglich! Nur aus meiner persönlichen Sicht unwahrscheinlich!
Von daher macht es für mich persönliche auch keinen Sinn hier Geld auszugeben. Wer sich aber sicherer fühlt dem empfehle ich den Kauf eines solchen Gaswarners jedoch. Bringt ja auch nichts wenn man sich dann permanent damit verrückt macht und ein ungutes Gefühl oder gar Angst hat.
Selbst im Falle eines Brandes sollte dies kein Problem sein, denn wer einen Rauchgas / Kohlenmonoxid Gaswarner installiert hat, wird über diesen im Brandfall alamiert.

LG Dominic