Omnia Rezept – Tomatenreis

Der Omnia ist ein prima Reiskocher. Man kann in ihm lockeren luftigen Reis kochen. Als Faustregel gilt wie beim Reis kochen im Topf, immer die doppelte Menge Wasser im Verhältnis zum Reis.

Von der Menge passen in den Omnia maximal zwei große Tassen (300 ml) Reis und entsprechend vier große Tassen (300 ml) Wasser. Dann ist er wirklich voll bis zum Rand. Voll beladen braucht das Ganze dann 10 bis 15 Minuten bis es kocht, ab da gilt dann die Garzeit des Reises den man verwendet.

Für unseren Tomatenreis haben wir einen Jasmin Reis genommen mit einer Garzeit von 15 Minuten.

ZUTATEN

1,5 große Tassen Jasmin Reis
2 Tassen Wasser
1 Tasse Tomatenpüree
2 TL Gyrosgewürz
1 TL gekörnte Brühe

ZUBEREITUNG

Den Reis spülen. Dann am besten zuerst den Reis in den Omnia geben. Die Gewürze mit dem Wasser und dem Tomatenpüree vermischen und zum Reis in die Backform geben. Mit einem Löffel nochmal etwas vermischen und schauen das der Reis gleichmäßig in der Omnia Form verteilt ist.

Ca. 15 Minuten auf hoher Flamme erhitzen bis das Wasser kocht. Dann die Hitze runter drehen und bei mittlerer Hitze den Reis nach Packungsangabe garen. Bei uns waren das 15 Minuten. Nach der Garzeit den Gasherd ausschalten und noch für ca. 5 Minuten stehen lassen.

Dieser Tomatenreis wird nicht luftig und körnig sonder eher etwas klebrig. Wir essen ihn gerne zu Hähnchengyros und Zaziki.

Das Gyrosgewürz ist eine selbst hergestellte Gewürzmischung. Das Rezept findest du ebenfalls auf unserer Seite. Es schmeckt nicht nur zu Fleisch sonder auch in Tomatensoße, Tomatengerichten oder verschiedenen Aufläufen. Wir haben damit auch schon Hirse Bratlinge gewürzt. Die Gewürzmischung ist schnell zusammengemischt und braucht nur wenig Platz in der Campingküche.

Wenn du gerne Reis isst, gefällt dir vielleicht auch unser Gemüsereis Rezept. Für einen luftig und lockeren Gemüsereis aus der Omnia Backform.

Guten Appetit!

Unsere Tipps und Tricks zum Onmia Backofen

Der Omnia Camping Backofen ist schon eine tolle Erfindung. Ich denke sehr viele Camper nutzen ihn zum Kochen und Backen in ihrem Wohnmobil, Wohnwagen oder Van, oder haben zumindest schon mal von ihm gehört.

In diesem Beitrag haben wir ein paar Tipps, Infos und Ratschläge zum Omnia und dessen Gebrauch beim Camping.

Allgemeines zum Omnia Backofen

  • Volumen: 2 Liter
  • Gewicht: Sehr leicht, wiegt nur ca. 0,5 Kilogramm
  • Maße: Durchmesser 250 mm, Höhe 70 mm
  • Material: Aluminium, Edelstahl, Kunststoff

Zubehör

Für die Omnia Backform gibt es verschiedenes Zubehör das den Umgang vielseitiger machen und erleichtern soll.

Original vom Hersteller Omnia Sweden gibt es bisher die Silikonform, das Gitter und Kochbücher. Haltegriff und Thermometer gibt es bei Amazon verschiedene passende zu kaufen. Da wir keinen Haltegriff und kein Thermometer nutzen können wir nichts zu Vor- oder Nachteilen sagen.

 

 

Wo kann man den Omnia nutzen

Den Omnia kann man auf Gas- und Spirituskochern, dem Grill, Ceranfeld, auf normaler Herdplatte, ja sogar am Lagerfeuer (auf dem Grillrost) und im normalen Backofen als Backform verwenden. Lediglich für Induktionskochfelder ist er nicht geeignet, da er nicht magnetisch ist.

Was kann man mit dem Omnia zubereiten

Im Prinzip kann man im Omnia alles Kochen und Backen was man auch Zuhause im normalen Backofen zubereiten kann. Also Aufläufe, Kuchen, Brot und Brötchen, Fleisch schmoren, Ofen Gemüse, etc. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Eingeschränkt ist man lediglich durch das Volumen des Omnia und der Form.

Für wie viele Personen kann man mit dem Omnia kochen

Mit dem Omnia kann man gut für 2 Erwachsene Personen kochen. Wir nutzen ihn als Familie für 2 Erwachsene und 2 Kinder und merken so langsam, je älter die Kinder werden, desto knapper wirds.

Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Omnia

Backpapier anstatt Silikonform

Als Zubehör für den Omnia gibt es eine Silikonform. Durch das Verwenden der Silikonform erspart man sich beim Backen das einfetten der Backform. Außerdem verhindert die Silikonform den Kontakt mit dem Aluminium. Aluminium ist gesundheitlich sehr umstritten, wer also nicht möchte das sein Essen in Kontakt mit dem Aluminium kommt, der kann die Silikonform oder Backpapier in den Omnia legen.

Alternativ zur Silikonform kann man den Omnia auch mit normalem Backpapier auslegen. Dazu ein großes Stück Backpapier in der Hand zerknüllen, anfeuchten und die Backform damit auslegen. Den Ausschnitt für den Kamin nicht vergessen! Auch überstehendes Backpapier lieber abschneiden. Bei einem Windstoß fängt es sonst eventuell Feuer. Ist uns schon passiert.

Silikonform nimmt den Geschmack und Geruch vom Essen an

Kennst du das Problem das die Silikonform vom Omnia den Geruch und leider auch den Geschmack vom zubereiteten Essen annimmt?!?

Uns hat es gestört, dass der süße Kuchen oder das frische Brot und die Brötchen immer einen dezenten Geschmack vom letzten herzhaften Auflauf oder irgendeinem Gewürz des letzten Essens hatten.

Lösung!

Die Silikonform regelmäßig auskochen. Denn das reine Spülen entfernt die Gerüche aus dem Silikon leider nicht. Hierzu einfach die Silikonform in einen großen Topf legen, diesen mit Wasser befüllen so das die Form bedeckt ist, und dann etwa 10 Minuten lang auskochen.

Oder du kaufst dir eine zweite Silikonform. So haben wir es gemacht. Wir haben eine für herzhafte und eine für süße Gerichte, Brot und Brötchen.

Silikonform bleibt nach dem Spülen fettig

Wer Zuhause zum Backen Silikonbackformen verwenden kennt das bestimmt, trotz Spülen werden die Silikonformen im Schrank nach einiger Zeit wieder schmierig und fettig. In den Geschirrspüler sollte eine Silikonform eigentlich nicht, die Reiniger sind zu aggressiv.

Silikonformen sind dafür gemacht, dass der Inhalt nicht kleben bleibt. Das Fett hält sich in der Form und grundsätzlich ist das so gedacht und gewollt. Sie nehmen je nach dem was man kocht mal mehr mal weniger Fett auf. Es sitzt dann in den „Poren“ und lässt sich nicht einfach wegspülen. Du kannst und solltest dieses Rückfetten, der Haltbarkeit deiner Silikonform zuliebe, also nicht verhindern.

In den Schränken im Wohnwagen oder Wohnmobil kann es aber störend sein, wenn die Silikonform fettig wird und dieses Fett dann an die umgebenden Sachen abgibt.

Lösung!

Lagere die Silikonform im Omnia. Oder packe sie in einen luftigen Baumwollbeutel. Den Beutel kannst du dann einfach ab und zu mit den Geschirrtüchern in die Waschmaschine geben.

Wenn du, wie wir, zwei Silikonformen hast, dann leg ein Stück Küchenrolle zwischen die Formen im Omnia oder verwende zwei Stoffbeutel. Mit dem Fett übertragen sich sonst auch die Gerüche der Formen untereinander.

Gittereinsatz

Den Gittereinsatz legen wir zum Aufbacken von Brot und Brötchen in den Omnia. Der Gittereinsatz verhindert den direkten Kontakt der Brötchen mit dem Boden. So brennen sie nicht an oder werden unregelmäßig braun.

Wir verwenden den Gittereinsatz auch zum auskühlen lassen unterm Brot oder Kuchen. So kann etwas Luft zirkulieren. Es entsteht weniger Feuchtigkeit beim abkühlen als direkt auf einem Teller.

Garen auf Gas

Die Meisten Nutzer des Omnia verwenden ihn vermutlich beim Camping und dann auf einer Gasflamme.

In den Rezepten ist dann angegeben, wie zu garen ist. Also großer / hoher Flamme, mittlerer oder kleiner / schwacher Gasflamme.

Es ist sehr wichtig zu wissen, dass das bei Gasherden mit der Flamme sehr unterschiedlich ist.

Wenn wir zum Beispiel auf unserem CADAC 2-Cook Kocher* auf Hohe Flamme einstellen, würden das der Omnia nicht überleben!

Tatsächlich hat unser Omnia Deckel dadurch einen Schönheitsfehler erlitten. Zum Glück bemerkten wir den qualmenden Deckel und konnten eingreifen. Der Lack am Deckel ist jetzt deutlich dunkel verbrannt um den Halteknopf in der Mitte.

Die Gasflamme also immer nochmal überprüfen wenn der Omnia auf dem Herd steht. Deckel abnehmen und schauen wie hoch die Flamme durch den Kamin nach oben kommt. Sie sollte nur wenig nach oben ragen. Steigt die Flamme sehr hoch, züngelt sie sogar oben leicht aus dem Kaminloch raus, ist sie zu hoch!

Rezepte

Zum Schluss gibts noch eine Auswahl an leckeren Rezepten die du im Omnia zubereiten kannst. Auf unserem Blog in der Rubrik Rezepte, Kategorie Omnia findest du noch weitere Rezeptideen.

 

Ja hi. Und in diesem Rezept geht es um ein leckeres Rezept aus dem Omnia, und zwar wie man dort ganz einfach Tomaten, Reis selber kochen oder backen kann. Dafür ist der Omnia ja schließlich da und er ist auch wirklich ein prima Reiskocher. Das haben wir jetzt schon öfter festgestellt, dass es damit richtig gut geht. Damit kann man auch wirklich gut luftigen Reis kochen, der Matsch nicht zusammen oder sonst irgendetwas. Aber auch hier gilt die Regel wie beim Reis kochen im Topf. Man braucht immer etwa die doppelte Menge an Wasser im Verhältnis zum Reis und von der Menge ungefähr, was in den Omnia reinpasst. Da sind das dann wirklich maximal zwei große Tassen, da müssen vier Tassen Wasser rein und dann ist er natürlich richtig, richtig, knacke voll, also wirklich voll bis zum Rand, dann, da geht nicht mehr rein. Und ungefähr braucht das Ganze dann so 10 bis 15 Minuten bis bis es kocht und. Dann gilt halt die Garzeit des Preises, den man verwendet, kommt aber eben, wenn man weniger Reimar gehts vielleicht ein bisschen schneller, aber halt bis allein das mal durch erhitzt ist, dauert es halt schon ein bisschen und dann muss man gucken, wie die eigene Vorlieben des Reisens so sind. Und für unseren Tomaten Reis für das Tomaten Reis Rezept, das ich dir hier jetzt vorstelle, haben wir jetzt Jasmin Reis genommen und er hat eine Garzeit von circa 15 Minuten.

 

Also liegt man da so bei 25 bis 30 Minuten, bis der Reis fertig ist. Also auch kein großer Unterschied zum Reis kochen im Topf. Komm mir jetzt aber mal zu den Zutaten, die wir hier verwendet haben. Wir haben etwa 1,2 5 Groh, also anderthalb große Tassen. Jasmin Reis verwendet zwei gute Tassen Wasser. Dann haben wir eine Tasse Tomaten Püree verwendet, zwei Teelöffel von unserem Gyros gewürzt. Das verlinke ich dir hier in dem Blog-Beitrag natürlich auch. Und einen Teelöffel gekrönte Brühe. Die Zubereitung ist Reis. Ist ja nichts Spektakuläres. Das ist recht einfach gemacht, also. Aber zunächst einmal haben wir den Reis gespült und dann am allerbesten den Reis zuerst in den Omnia geben, die Gewürze mit dem Wasser und dem Tomaten Püree vermischen, damit das gut durchgeführt ist und auch gut verteilt ist. Und dann diese Mischung, diese Tomaten, Püree, Wasser, Gewürzmischung von oben natürlich auf die Backform geben, auf den Reis und mit einem Löffel nochmal ein bisschen vermischen und schauen, dass der Reis natürlich auch gleichmäßig in der Form verteilt ist. Und zum Garen im Omnia sind wir dann hingegangen, haben circa 15 Minuten auf hoher Flamme das Ganze erhitzt, bis das Wasser kocht. Und dann haben wir die Hitze runter gedreht und bei etwa mittlerer Hitze den Reis nach der Packung Angabe eben gegart. Und das waren bei unserem Jasmin Reis hier etwa 15 Minuten.

 

Und nach dieser Zeit haben wir dann den den Gasherd ausgeschaltet und das Ganze nochmal fünf Minuten einfach so stehen lassen. Und dann haben wir da dazu jetzt in dem Fall noch Hähnchen Gyros mit Sawicki gemacht und somit hat man aber wirklich geschmackvollen, auch sehr, sehr schönen Reis und nicht nur einfach nur Reis in Wasser gekocht, sondern so ein Tomaten. Reis ist natürlich sehr sehr lecker und das Gyros Gewürz, was ich angesprochen habe, dessen selbst hergestelltes Gyros Gewürze haben wir uns selber gemischt und das Rezept findest du auch bei uns auf dem Blog. Ich verlinke auch hier im Beitrag, da findest du den Link dorthin und das ganze kann man so vielseitig einsetzen. Die Rohs, dieses Gyros Gewürz, sei es für hier separat linge, sei es für Fleisch, eben für Aufläufe, für Tomatensoße. Also es findet bei uns überall Verwendung und ist nicht mehr wegzudenken. Als weiteres Rais Rezept haben wir zum Beispiel auch noch ein Gemüse Reis Rezept. Das verlinke ich dir auch im Blogbeitrag. Das haben wir auch im Omnia gemacht, mit mit, mit Erbsen und Ananas. Und ist auch wirklich sehr sehr lecker, also man sieht, man kann den Omnia auch wirklich super dazu verwenden, leckeren Reis zu kochen und jetzt wünsch dir guten Appetit. Mit dem Tomaten, Reis und viel Spaß beim ja, was ist es im Omnia beim beim nach backen sozusagen.

 

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Schon einmal darüber nachgedacht einen eigenen Podcast zu starten?

Mit einem Podcast kann man...

Spreadshirt Shop

Beispiele

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! Des Weiteren werden wir dir in unregelmäßigen Abständen Infos, News, Angebote zum Thema Camping. Du kannst dich jederzeit austragen und die  „Camperpost“ ist und bleibt für dich natürlich kostenlos.

One Pot Kochbuch