010 – Macht es einen Unterschied ob man 30mbar Geräte oder 50mbar Geräte verwendet

Allgemeines

Gasgeräte wie Grill, Heizung, Herd, usw. gibt es meist in zwei Ausführungen. Ein mal zum Betrieb mit 30mbar und ein mal mit 50mbar Gasdruck. Gerade für den Heim und Gartenbereich ist 50mbar eher üblich. 30mbar Geräte verwendet man ehe beim Camping. Das kommt daher das Gasanlagen, wie Herd und Heizung, in Wohnwägen und Wohnmobile ebenfalls mit einem Gasdruckregler* von 30mbar betrieben werden. Bei Neuanschaffungen stellt man sich schnell die Frage ob es eben nicht sinnvoller wäre, zum Beispiel den Grill mit 50mbar Auslegung zu kaufen. Da man ja schnell mal davon ausgeht das ein höherer Druck auch eine höhere Leistung verschafft.

 

Was ist nun der Unterschied zwischen 30mbar und 50mbar Geräten?

Es wird logischerweise jeweils ein andere Gasdruckregler* verwendet. Aber das sollte ja klar sein. Der zweite und damit wesentliche Unterschied ist, daß das Gas aus der Gasflasche zunächst noch mit der Luft bzw. dem Luftsauerstoff vermischt wird. Dies geschieht an einer Düse. Hier strömt das reine Gas aus einer Düse mit definiertem Lochdurchmesser. hier wird das Gas dann entsprechend mit Luft angereichert und erst dadurch entsteht ein zündfähiges bzw. brennbares Gasgemisch. Der verwendete Durchmesser des Lochs in der Düse ist abhängig vom verwendeten Gasdruckregler*. Bei einem 50mbar Regler muss das Loch kleiner sein. Bei einem 30mbar Regler etwas größer. Denn nur so ergibt sich direkt nach der Düse wieder das richtige Gas-/Luftgemisch. Verwendet man nun einen anderen Regler, als den der dafür vorgesehenen, so stimmt das Gemisch nicht mehr. Von „es brennt gar nicht“ bis hin zu „es passiert irgendwas“, ist alles möglich. Auf jeden Fall betreibt man in diesem Moment ein Gasgerät nicht der Vorschrift entsprechend.

Wie stelle ich denn dann nun fest ob ein Gerät eine andere Leistung hat mit einem anderen Druckregler?

Ich zeige das hier nun mal an einem Beispiel des wohl sehr bekannten CADAC Grills „CADAC Carrie Chef 2*“.

  50 mbar Variante 30 mbar Variante
Betriebsdruck 50 mbar 30 mbar
Verbrauch ca. 270 g/h ca. 270 g/h
Leistung 0 – 3,7KW 0 – 3,7KW

 

Ihr seht also, trotz unterschiedlichem Anschluss bzw. Betriebsdrucks ist der Verbrauch und die Leistung identisch. Somit spielt es prinzipiell keine Rolle ob man nun die 50mbar oder die 30mbar Version des CADAC Carri Chefs 2* verwendet.
Möchte man nun feststellen ob ein Gerät welches in einer 30mbar und 50mbar Variante verfügbar ist, eine unterschiedliche Leistung hat, so muss man auf die Leistungsangabe achten. Diese wird für gewöhnlich in Watt (W) oder in Kilowatt(KW) angegeben. Zeigt sich bei dieser Angabe ein Unterschied, so ist eben die letztliche Leistung auch eine andere.
Ist die Leistungsangabe jedoch identisch, so spielt es prinzipiell keine Rolle und man kann gerade im Campingbereich auf die 30mbar Version zurückgreifen um keinen „Huddel“ zu bekommen.

 

Liebe Grüße

Dominic

 

PS: Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen keine Kosten. Ihr unterstützt damit meine Arbeit am Podcast. Vielen Dank für das verwenden der Affiliate Links.

010 – Macht es einen Unterschied ob man 30mbar Geräte oder 50mbar Geräte verwendet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.