101 – Interview mit Anja – Digital Nomad als Übersetzerin

Wer ist Anja eigentlich?

Anja hat ihre jahrelange Tätigkeit als Übersetzerin im Februar 2017 “auf die Straße” gebracht und reist seitdem mit ihrem 30 Jahre alten Wohnmobil durch Europa. Mit ihren VANekdoten inspiriert sie andere (Frauen), ebenfalls (allein) die Welt zu erkunden und motiviert Freunde und Bekannte, noch nicht so bekannte Destinationen – wie z. B. Montenegro oder Albanien – zu bereisen.
Sie ist sehr gern allein in der Natur unterwegs, hat aber auch immer wieder Gäste an Bord und ist in diesem Jahr auf vielen Treffen vertreten. Außerdem hat sie Anfang des Jahres (2018) die Seite und Community „Camper Nomads“ mit aufgebaut und gibt hier gerne ihre Erfahrungen an alle weiter, die noch vor dem Schritt stehen, im Camper zu leben und zu arbeiten.

Mehr Informationen / More Informations:

Kontakt:

2 comments on 101 – Interview mit Anja – Digital Nomad als Übersetzerin

  1. Helga H. sagt:

    Das einzige, das ich nicht verstehe: Wie kannst du mit nur einem Laptop-Bildschirm arbeiten? Und wo nimmst du den Strom für deinen Schleppi her?

    1. Anja sagt:

      Liebe Helga,

      ich habe schon so gut wie immer mit nur einem Bildschirm gearbeitet. Dem einen reicht das aus, der andere braucht mindestens einen großen Bildschirm 😉
      Und den Strom beziehe ich seit diesem Jahr hauptsächlich von der Sonne und wenn diese mal nicht scheint, aus der Dose von einem Camping-/Stellplatz, Café, Coworking Centre. Das ist auch eine der größten Herausforderungen aktuell, da mein derzeitiges Notebook bzw. sein Akku nicht mehr lange hält. Aber ich arbeite an einer Lösung.

      Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.