Einstieg ins Camping – Neukauf oder gebraucht

Alter Wohnwagen runtergekommen, Lack ab

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Gerade, wenn man neu anfängt zu campen steht man vor der Frage: „Sollen wir uns etwas Gebrauchtes kaufen oder doch etwas Neues?“. Insbesondere da Camping in den letzten jähren sowieso schon einen Boom erlebt hat und nun, angeheizt durch Corona, ein noch größerer Trend ist. Ein paar Gedanken dazu von unserer Seite aus. Die Liste der jeweiligen Vor- und Nachteile lässt sich natürlich individuell weiterführen. Je nach Anspruch.

Neukauf eines Wohnwagen, Wohnmobils oder Kastenwagen

Vorteile

  • Man erhält logischerweise Neuware
  • Wer Geduld hat, kann sich das Gefährt in der Wunschausstattung konfigurieren
  • Garantie und Gewährleistung
  • Keine bösen Überraschungen (abgesehen von Pfusch bei der Herstellung)

Nachteile

  • Höherer Anschaffungspreis
  • Nicht sofort verfügbar / lange Wartezeiten
  • Wertverlust
  • Man tut sich schwer direkt irgendetwas umzubauen

Gebrauchten Wohnwagen, Wohnmobils oder Kastenwagen kaufen

Vorteile

  • Oft niedrigerer Preis
  • grösster Wertverlust bereits hinter sich
  • Nicht so schlimm wenn man irgendwo eine Macke verursacht
  • Man baut eher etwas um, da nicht neu

Nachteile

  • Bei Privatkauf, keinerlei Garantie
  • Es kann zu bösen Überraschungen kommen
  • Je nach Modell, so teuer das man sich schon einen Neukauf überlegen kann
  • eventuell alte Technik
  • Je nachdem Geldinvestiion notwendig zur Anpassung
  • Nicht frei konfigurierbar. Je nach Modell muss man Kompromisse eingehen

Was nun tun im aktuellen Trend

Tja, dies lässt sich natürlich nicht so einfach beantworten. Normalerweise würde ich dazu raten beim ersten Camper in etwas gebrauchtes zu investieren. Als Einsteiger weiß man ggf. noch gar nicht ob Camping etwas ist was einem Dauerhaft Spaß macht. Was wenn nicht? Dann muss man den hohen Wertverlust in Kauf nehmen, wenn man das Gefährt nach 1-2 Jahren wieder verkauft.

Dem gegenüber stehen die derzeit utopisch hohen Gebrauchtwagenpreise. Da kann es je nach Modell tatsächlich so sein, das es keinen großen Unterschied mehr macht.

Summa summarum bleibt es also eine Sache der Abwägung. Wo zieht man persönlich die Grenze bezogen auf Angebot und Preis. Vielleicht muss es auch nicht direkt die Anschaffung eines Camper sein. Es gibt mittlerweile diverse Plattformen wo man sich, auch von Privatleuten – also anderen Campern, den Wohnwagen, das Wohnmobil oder einen Kastenwagen, ausleihen kann. Genau so wie bei einem normalen Mietwagen. Denn nur weil Camping aktuell total im Trend ist, bedeutet dies nicht das es auch für einen selbst, dauerhaft das richtige ist. Da kann es durchaus sinnvoll sein, sich ein Fahrzeug zunächsteinmal, für einen Urlaub zu leihen.

Beitragsbild: Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch