016 – [Erfahrungsbericht] Das Navi „Garmin Camper 660LMT-D“

Allgemeines 

Da unser altes Navi doch schon recht betagt war und ich ohnehin ein Kartenupdate hätte kaufen müssen, habe ich mir natürlich überlegt ob es nicht sinnvoller ist ein neues zu kaufen. Zumal bei unserem alten Navi die Angabe eines Gespanns mit Größe gar nicht möglich war. Dort gab es nur den Automodus und LKW Modus. Das war mir dann doch etwas wenig. Ist ein Wohnwagengespann doch nochmal was anderes als ein LKW. Zumal was für ein LKW? Klein, mittel, groß?! und so stieß ich damals auf das Garmin Camper 660LMT-D*. Der Name verrät ja schon offensichtlich das es ein Navi für den Camper ist. Oder doch nur ein Marketinggag? Hier jetzt meine Erfahrung zum Garmin Camper 660LMT-D*. Ich zähle sicherlich keine Produktdetails oder sonstige Features auf die ich gar nicht verwendet. Dazu müsst ihr in die Produktbeschreibung schauen
 

 

Was ich gut finde am Garmin Camper 660LMT-D

  • Man kann die Größe des Gespanns angeben. Und, ich bin mir aber nicht ganz sicher, auch das Gewicht des ganzen. Was insbesondere für Brücken und so interessant ist
    Es können mehrere Profile angelegt werden. So kann man eines für das Auto anlegen und eines für das Gespann / Wohnmobil.
  • Das Display ist sehr hell und sehr gut ablesbar
  • Eingaben über den Touchscreen funktionieren super. Ohne viel Druck und der Touchscreen reagiert auch sehr gut
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen werden permanent angezeigt. Man kann auch einstellen ab wie viel kmh der Überschreitung das Navi einen darauf hinweist durch ein piepen.
  • Gerade für Camper ideal. ACSI Plätze werden auch während der Fahrt auf der Karte angezeigt.
    Man kann auch nach ACSI Plätzen im Zielgebiet suchen und sich anzeigen lassen.
  • Sofern erlaubt könnte man sich feste Blitzer anzeigen lassen
  • Keine Probleme als Gespann. Nie stecken geblieben, festgefahren doer abkuppeln müssen um von Hand um ein Kurve schieben zu müssen. Oder sonst so abenteuerliche Fälle wo man als Gespann Probleme bekommen kann. Das Garmin Camper 660LMT-D* hat uns immer sehr gut ans Ziel geführt.
  • Man kann zwischen 2-3 Routen auswählen. 
  • Lebenslange Kartenupdates gibt es gratis

 

Was ich weniger gut finde am Garmin Camper LMT-D 660

  • Im Automodus gerne mal abenteuerliche Routen durch kleinste Nebenstraßen. Da würde man mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil zum Teil nicht mehr weiter kommen. Immerhin lernt man so noch etwas von der Gegend kennen. 
  • Die Berechnung der Fahrtdauer ist ab und zu etwas sprunghaft und undurchsichtig. Ich vermute aber das liegt an den TMC Meldungen und dem Empfang.
  • Muss man von der Route abweichen so versucht das Gamin recht lang einen zurück auf die alte Route zu bringen. Da kann es durchaus auch vorkommen das man mal 2-3 Kreisverkehre zurück geschickt wird -an die Baustelle- nur weil das Navi will das man gefälligst dort zu fahren hat. 🙂 Da muss man hart bleiben und stur „falsch“ weiter fahren

 

Mein Fazit zum Garmin Camper 660LMT-D

Für uns ist das Garmin Camper 660LMT-D* ein super Navi und die absolut richtige Entscheidung gewesen. Gerade im wichtigen Gespannmodus bringt es uns immer sehr zuverlässig ans Ziel. Das Display ist hell, Eingaben sind einfach zu machen und die Satellitenerkennung ist auch sehr gut. Klar gibt es hier und da ein paar Dinge die Garmin besser machen könnte. Wie die Möglichkeit das man zwischen 2-3 Routenvorschlägen selbst wählen kann, oder das die spontane Umfahrung von Baustellen nicht so verbissen gehandhabt wird. Aber hey, sind wir mal ehrlich: Das perfekte Navi wird es wahrscheinlich nie geben. Allein schon weil jeder andere Prioritäten setzt. Wenn mich Freunde fragen würden welches Navi gut wäre: Ich würde ihnen das Garmin Camper 660LMT-D* ohne zu zögern empfehlen.

 

LG Dominic

 

PS: Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen keine Kosten. Ihr unterstützt damit meine Arbeit am Podcast. Vielen Dank für das verwenden der Affiliate Links.

11 comments on 016 – [Erfahrungsbericht] Das Navi „Garmin Camper 660LMT-D“

  1. Martin sagt:

    Hallo, wo und wie in den Einstellungen bekomme ich denn die 2-3 Routen angezeigt, ich bekomme immer nur eine Route angezeigt. Habe das Gerät aber auch erst ganz neu und teste noch.

    1. Dominic sagt:

      Hi Martin,
      sorry das ich erst heute antworte. Schau mal unter folgendem Link. Da habe ich ein kurzes Video aufgenommen. Hoffe das hilft dir weiter. Ansonsten einfach nochmal melden.

      Video: https://youtu.be/cc008LMc2JQ
      verdammt, aus irgend einem Grund ist das auf dem Kopf.

      LG Dominic

  2. Martin sagt:

    hallo und danke, so klappt es nun auch bei mir

    1. Dominic sagt:

      Hi Martin,
      super. Freut mich wenn ich helfen konnte.

      LG Dominic

  3. Mark sagt:

    Ich selbst hatte noch nie ein Garmin, würde allerdings gerne einmal von TomTom wegkommen.

    1. Dominic sagt:

      Klingt ja schon beinahe so als wärst du mit dem tomTom so gar nicht zufrieden. Ist halt immer so ne Sache. Ein Navi kauft man sich ja nun auch nicht mal eben so jeden Tag. Da will die Entscheidung schon überlegt sein.

    2. Martin Müller sagt:

      kommt immer darauf an, für was man das Navi einsetzen will und auch wie oft und wo

      Viele fahren inzwischen nur noch online mit Handynavigation, was im Ausland dann natürlich beim Datenvolumen bemerkbar ist.
      Manche brauchen das Navi zum reinen Navigieren zwischen ein paar Punkten, da reicht fast jedes X beliebige Navi hin.

      Kommt aber auch das Einspielen von eigenen POI, viel Auslandeinsatz und ggf. Langstrecke dazu, dann sollte man das für seinen Zweck am besten passende Navi auswählen. Und das geht nur indem man sich verschiedene Geräte kauft, testet und ggf. zurück sendet bei Nichtgefallen.

      Von der Schnelligkeit der Routenberechnung bei entfernten Zielen und mautfreier Routenführung hat mir das Becker am Besten gefallen. Da gibt es halt die Probleme mit der oft ausfallenden Hardware und der Insolvenz von Becker und den damit verbundenen Ungewissheiten. Auch beim POI Einbinden hatte ich unerklärliche Anzeigefehler.

      Bin im Endeffekt wieder bei Garmin gelandet, nicht zuletzt weil Garmin mir für mein defektes Navi noch ein reletiv günstiges Austausch Navi 660 Camper angeboten hat.

      1. Dominic sagt:

        HI Martin,
        ja eben ich denke auch es kommt eben drauf für was man das Navi benötigt. Ist es nur um mal von A nach B zu kommen kann man sich nahezu jedes ausm Supermarkt Navi holen oder nutzt zum Bsp. google maps. Dank Wegfall der Roaminggebühren ist das mit google maps und Co ja nun auch etwas einfacher. Zumindest in der EU.

        Aber sobald es spezieller wird sollte man halt schon schauen. Und da führt oft auch kein Weg am ausprobieren vorbei. Weil die Produktdatenblätter und Beschreibungen sind ja alle immer toll geschrieben. Und auch da ist es dann wie beim Handy, der eine kommt mit Handy x besser zurecht der andere mit Handy y.

        LG Dominic

  4. Klaus-Jürgen Klein sagt:

    Hallo, habe zu Weihnachten dasselbe Gerät bekommen, vermisse die Bedienungsanleitung, oder geht das hier über „learning by dooing“?
    Liebe Grüße.
    Klaus.

    1. Dominic sagt:

      Hi Klaus,,
      na das ist doch mal ein gutes Weihnachtsgeschenk.
      Ich weiß gar nicht mehr ion da bei uns eine Anleitung mit dabei war. Aber schau mal hier: https://cdn.billiger.com/dynimg/oSCuJ-fsfMpD3Muf0MyRyTt4H9rycHjeBa9LTdXG2DAFP6TXk8nXth2Y0m5BvZTiQ8je3Ozyk58sLg2ij919TE/Garmin-Camper-660-LMT-D-EU-inkl-BC30-Bedienungsanleitung-1cc152.pdf

      Da bekommst die immerhin als PDF.
      Und viele Einstellungen und das ganze Zeug findet man ja dann doch eher durch Ausprobieren raus. 🙂 ich muss auch heute noch ab und an in den Menps suchen.

      Viel Spaß mit dem Navi.

      LG Dominic

  5. Erich Gyger-Moser sagt:

    Guten Tag
    Ich habe folgende Frage.
    Kann man beim Garmin Camper 660LMT-D auch Koordinaten von Hand eingeben?
    Dies ist bei der Campingplatz-Suche von grossen Vorteil.
    Besitze ein älteres Gerät von Navigon, bei dem kann ich das machen.

    Danke für eine allfällige Antwort
    LG Erich Gyger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.