Fotografie

036 – Fotografie im Camper on Tour Podcast

Hi Campingfreunde,

schon länger beschäftigt mich die Frage wie viele Camper auch leidenschaftliche Reise- Landschafts – Urlaubsfotografen sind. Ich nutze unsere Reisen natürlich immer dazu auch fotografieren zu gehen. Natürlich ist es auch mal interessant zu Hause zu fotografieren. Dort übersieht man ja meist viele tolle Dinge weil man ja eben „zu hause“ ist. Im Urlaub gibt es dann aber auch immer wieder tolle Motive. Sei es das Meer, sei des der nächtliche Sternenhimmel in der Normandie, die eindrucksvolle Kreideküste von Etretat, Details in Tropfsteinhöhlen, die Architektur in einer Stadt und so weiter.
 

 
Wie ich bereist in der ein oder anderen Folge bereits erwähnt habe bin ich seit nun mehr als 10 Jahren in der Fotografie tätig und baue dies nun auch als eigenes Business auf. Schwerpunktmässig aber mehr ind er Werbe-/Immobilienfotografie. Aber was mich schon länger als Frage beschäftigt ist unabhängig von meiner Arbeit als solche. Denn bereits vor dem Podcast gab es ja den Camper on Tour Blog. Und eben auch da habe ich mir schon immer wieder mal folgende Fragen gestellt, die ich nun dir stelle:

  • Wie kann ich Camping und Fotografie verbinden?
  • Besteht überhaupt Interesse anderen Campern wie dir etwas über Fotografie und Bildbearbeitung zu erzählen?
  • Was würde Dich denn interessieren?
  • Was würde Dir weiterhelfen?
  • Was kann ich für Dich tun damit Du noch bessere Urlaubsfotos, Landschaftsfotos etc. machen kannst?

Ideen hätte ich da ein paar:

  • Die ein oder andere Podcastfolge rund um die Fotografie und Bildbearbeitung
  • Eine „Sonderserie“ im Podcast wo es um die Fotografie und Bildbearbeitung geht
  • Vielleicht sogar ein Wochenend-Camper-Treffen wo man einen Workshop veranstaltet.
    (In Deutschland, im Ausland -Bretagne, Normandie, etc.)
    Sonnenuntergang am Meer, Sternenhimmel / Milchstraße fotografieren, Bilder nachbearbeiten,
    Grundlagen Fotografie „Wie wirken Bilder, was macht den Unterschied aus, Worauf soll man achten“

    das Maximum aus Kamera und Software raus holen
  • Einen Online Kurs zum Thema Landschaftsfotografie
  • Ein Buch / eBook zum Thema Landschaftsfotografie 
     

Fotografierst Du? Hättest du Interesse an so etwas? Wenn ja an was? Oder hast du eine Idee hierzu? Lass es mich wissen. Du kannst mir gerne eine Email an „[email protected]“ schicken oder auch hier in die Kommentare schreiben.

Warum ich dich das Frage. Nun ja es wäre ja wirklich total bekloppt wenn ich da nun eine Serie an Podcastfolgen mit meinen Gedanken zur Fotografie aufzeichen und es interessiert keine Sau.

Ich hänge euch mal hier eine kleine Auswahl der älteren Bilder mit rein damit ihr euch ein Bild machen könnt in welche Bildrichtung es eben gehen würde.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“10″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“24″ number_of_columns=“4″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ template=“/home/campmoet/public_html/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/ngglegacy/view/gallery.php“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

 

Liebe Grüße
Dominic

035 – [Wochenrückblick] Businessplan, Fotografie & Omnia Backofen

Hi Campingfreunde,
es ist wieder soweit. Die Woche neigt sich dem Ende entgegen und somit gibt es wieder einen Wochenrückblick. Die Vergangene Woche war der Hammer. Haben sich die Ereignisse zum Wochenende ja gerade zu überschlagen. Starten wir als erstes mit dem ….
 

 

Businessplan

Wie letzte Woche schon angesprochen stand am Wochenende der Businessplan im Fokus. Timeline war Abgabe Montag morgen. Naja ich habe es fast geschafft. Am Mittag ging die E-Mail raus. 17 Seiten plus Rentabilitätsvorschau, Liquiditätsplan, Kapital- und Finanzplan übers Wochenende runter gerissen.
Und dann hieß es warten wie das Feedback der IHK ausfallen wird. Am Mittwoch Vormittag klingelte dann das Handy und der gute Mann der IHK war dran. Da geht einem der Puls direkt mal hoch. Daumen rauf, Daumen runter, kommen Sie mal vorbei da müssen wir mal drüber reden…. da geht einem alles durch den Kopf. Wirklich alles, außer das Version 1 des Businessplan direkt für Tipp topp angesehen wird und die IHK als fachkundige Stelle das Ding durchwinkt.

Ok das einzigste Manko waren die vielen Buchstabendreher und Rechtschreibfehler. Aber ganz ehrlich, nach einem Wochenende schreiben war mir das in dem Moment egal. Jetzt ist er korrigiert und alles ist gut. 

 

Fotografie

Am Freitag stand dann erst mal noch die Hochzeit an die ich fotografieren sollte. Da bin ich ja für eine gute Freundin eingesprungen weil sie sich das Knie verletzt hatte und wenn dann nur mit Krücken unterwegs war. Eine Hochzeit kann man do. natürlich nicht fotografieren. Geplant war +- 1h, wie zu erwarten waren es dann 2h.

Am Mittwoch war ich dann in einem Hotel unterwegs um dort Fotos von den Räumlichkeiten zu machen. Aber keine gewöhnlichen Fotos wie man sie sonst so kennt. Für das Hotel wurden 360 Panoramen verschiedenes Zimmer und Seminarräume erstellt. Wem 360° Panoramen nichts sagen, das Stichwort lautet „Google Street View“. Natürlich in einer weitaus besseren Qualität als diese banalen Streetview Bildchen.

 

Omnia Backofen 

Der Name verrät es ja bereits. Ich habe von der deutschen Vertretung des Omnia Backofen ein komplettes Set zur Verfügung gestellt bekommen. Dieses werden wir natürlich während unserem Sommerurlaub natürlich ausgiebig testen und darüber berichten. Vielen Dank an der Stelle nochmals für das zur Verfügung stellen.

LG Dominic

Bilder aus der Bretagne – Côte de Granit Rose (Ploumanac’h)

Hi,
wie der Titel schon ankündigt dreht es sich heute um die Bretagne. Genauer um die „Côte de Granit Rose“. Hier waren wir für ein paar Tage in Ploumanac’h auf dem Campingplatz West Camping.
HIER haben wir etwas dazu geschrieben.
Was wir auf jeden Fall sagen können: Wer noch nicht an der Côte de Granit Rose war, sollte dies unbedingt in seine Urlaubsplanung mit aufnehmen. Die Bretagne stellt man sich ja häufig eher als etwas rauere Gegend mit ebensolchem Seegang vor. Dies war absolut nicht der Fall. Es war bestes Wetter, nicht zu heiß und das Wasser hatte Badetemperatur. Die Gegend ist natürlich durch ihre rosa Granitfelsen bekannt welche sich überall finden und die Küste formen. An der gesamten Küste in Ploumanc’h und Perros-Quirec verläuft ein angelegter Wanderweg. Hier kann man zwischen den Felsen hindurchlaufen, auf den Felsen hochklettern, aber auch durch kleine Wäldchen spazieren.

Auch die Kinder hatten einen riesen Spaß beim klettern. Ebenso ideal sind die unzähligen Buchten und flach abfallenden Strände welche auch für kleine Kinder sehr gut geeignet sind. So kann man sie ohne Angst haben zu müssen in dem flachen Wasser spielen lassen. Der feine Sandstrand in Perros-Quirec ist so flach abfallend das man bei steigender Flut eine gefühlte Ewigkeit laufen kann bis man im tiefen Wasser ist. Durch die Felsen im glasklaren Wasser bietet sich diese Region natürlich auch zum schnorcheln an. Die Felsen bieten Schutz für allerlei Fische und ehe man sich versieht schwimmt man inmitten eines Schwarmes.
Man kann auch Bootsfahrten zu den sieben Inseln buchen wo man Papageientaucher und mit etwas Glück wohl auch Robben sehen kann.
Da wir nur wenige Tage dort waren, werden wir garantiert nochmals in diese Region fahren.
Der ganze Küstenabschnitt bietet natürlich auch unzählige Motive und ist geradezu eine Einladung zum fotografieren. Einen kleinen Auszug findet ihr nun hier.

 

Liebe Grüsse
Dominic & Melanie