Kondenswasser im Vorzelt reduzieren – Camping im kalten

Camping Schwitzwasser Vorzelt Kondenswasser

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Wer kennt es nicht? Man kommt morgens aus dem Wohnwagen oder Wohnmobil und stapft direkt in eine Tropfsteinhöhle. Insbesondere an der Decke hat sich Kontenwasser in rauen Mengen gebildet. An den Wänden und Fenstern läuft es bei einem leichten anstubsen an der Zeltwand runter. Nur, was tun gegen ein nasses Vorzelt?

Vorne weg, komplett wasserfrei wird man es gerade bei stark schwankenden Temperaturen oder im Winter nicht bekommen. Man kann allerdings das ein oder andere unternehmen, um Kondenswasser zu reduzieren

Wasserdichte Plane/Folie auf den Boden

Wichtig: Hier vorab die Campingplatzregeln beachten. Oft ist es so, dass das Auslegen solcher Planen nicht gestattet ist, da damit der Rasen Schaden nehmen kann.
Das Auslegen einer Plane verhindert, dass Feuchtigkeit vom Boden aufsteigen kann und sich dann an Decke und Wänden niederschlägt.

Nicht kochen und mit Gas heizen

Insbesondere das Kochen sorgt oft für viel Wasserdampf. Lässt es sich nicht vermeiden im Vorzelt zu kochen, sollte man währenddessen gut lüften, wenn nicht sogar die Seite etwas öffnen, damit der Wasserdampf direkt raus ist, aus dem Zelt ist.
Gas oder Petroleumheizungen erzeugen bei der Verbrennung neben CO2, was sowieso „kritisch“ ist, auch Wasser in Form von Wasserdampf. Dieser schlägt sich ebenfalls an dem kalten Zelt nieder.

Himmel anbringen

Einen leichten Innenhimmel, aus Baumwolle, unter die Decke spannen hilft ebenfalls. Der Himmel nimmt das Wasser auf und gibt es wieder ab.

Im Winter, ist es unserer Erfahrung nach nahezu unmöglich Kondenswasser zu vermeiden. Gerade bei normalen Kunststoffzelten wie den üblichen Ganzjahreszelten. Es gibt allerdings auch Zelte die sozusagen eine innere Stoffhaut haben. Das hat wohl dieselbe Wirkung wie ein angebrachter Innenhimmel.

FunFact

Wir hatten einmal so viel Kondesnwasser an der Decke des Zeltes, das wir mit einem Besen und 2-3 Handtüchern die Decke abgewischt hatten um der Tropfsteinhöhle bei zu kommen.

LG Dominic

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Schon einmal darüber nachgedacht einen eigenen Podcast zu starten?

Mit einem Podcast kann man...

Spreadshirt Shop

Beispiele

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen „Camperpost“ an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Kommt der Camping Kollaps

Jürgen Rode von Womo.blog hat ein sehr informatives Video bezüglich Campingboom und Crash, um es jetzt etwas übertrieben auszudrücken, veröffentlicht. Das möchte ich zum Anlass

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch