Heizungsoptimierungen für Wohnwagen und Wohnmobil

Truma Heizung Wohnwagen

Die aktuelle Folge direkt anhören

Den Podcast abonnieren

Auch wenn es so langsam wärmer wird, kommt man nicht drum herum hin und wieder doch nochmals zu heizen. Und da fällt es einem wieder ein. Irgendwie wird die Wärme nicht ganz so optimal verteilt und es ist in Teilen des Wohnwagen oder Wohnmobils etwas kühl. Bei unserem großen Wohnwagen ist es zum Beispiel immer hinten im Kinderzimmer etwas kühler als vorne in der Rundsitzgruppe.
Hier ein paar einfache Tipps wie man die Wärmeverteilung optimieren kann. Es kann durchaus sein das man hier ein bisschen ausprobieren muss bis man eine möglichst optimale Einstellung gefunden hat.

Ausströmklappen schließen

Bei den meisten Luftauslässen sind kleine Klappen dran welche man mehr oder weniger weit öffnen kann. Wr haben zum Beispiel unsere im Bad immer komplett geschlossen. Die restliche Warmluft die hier noch ausströmt reicht völlig um das Bad ausreichend zu erwärmen. Den letztenLuftauslass an einem Strang haben wir hingegen immer ganz geöffnet. Hier kommt sowieso am wenigsten Warmluft an aufgrund der Länge des Schlauches.
Hier einfach mit den verschiedenen Auslässen und Stellungen etwas experimentieren.

Sollte das nicht ausreichen gibt es auch noch Strangsperren mit welchen man einen Strang oder Unterstrang entsprechend trennen kann.

Grundverteilung einstellen

Bei den grösseren Modellen der Schrankheizungen befindet sich Gebläse hinter der Heizung ein Hebel. Denn diese Modelle haben zwei Strangabgänge. Über diesen Hebel kann man einstellen ob beide Stränge gleich viel Warmluft bekommen oder ob ein Strang mehr, der andere weniger Warmluft bekommen soll. Dadurch kann man die Luftverteilung ebenfalls stark beeinflussen

Weiteres Gebläse einbauen

Insbesondere bei sehr langen Leitungswegen reicht das Gebläse direkt an der Heizung nicht aus, um ausreichend Luft bis zum letzten Auslass zu befördern. Hier bietet Truma den “Truma Multivent*” an. Dieser wird in die Leitung eingebaut und erhöht somit den Luftdurchsatz in diesem Strang. Allerdings muss das ganz natürlich zur Gesamtleistung der Heizung passen. Denn, wenn die Heizung nicht ausreichend Wärme bereitstellen kann, hilft auch ein zusätzliches Gebläse nicht.
Das der “Truma Multivent*” nicht unbedingt günstig ist, gibt es hier auch diverse Selbstbauvarianten. Von PC-Lüftern bis hin zu Rohrventilatoren findet man hier die ein oder andere Lösung. Hier hilft google weiter.

Heizung reinigen

Bei den Schrankheizungen empfiehlt es sich die Verkleidung zu entfernen und mit einem Staubsauger und kleinen Besen den ganzen Staub von der Truma Heizung zu entfernen. Mit den Jahren setzt sich dort einiges ab und damit wird die Heizleistung verringert. Wir hatten hier einen deutlichen Unterschied festgestellt. Vermutlich wurde hier von den Vorbesitzern in den knapp 7 Jahren vor uns nie etwas in diese Richtung durchgeführt.

Temperaturfühler nicht blockieren

Das hat uns bereits die ein oder andere doch schon kalte Nacht beschert bis wir auf die Ursache gekommen sind. Es war unser erstes Wintercamping mit diesem Wohnwagen. Und immer wieder kam es vor das es insbesondere im Kinderzimmer, welches generell etwas kühler ist, beinahe schon kalt war. Ein mal waren es morgens sogar nur noch etwa 13°C. Wir fanden die Ursache nicht. Erst viel später, eher zufällig haben wir festgestellt, das der Teppich, welcher im Bereich der Heizung liegt, genau unter die Verkleidung passt und sich direkt an den Temperaturfühler schieben lässt. Liegt der Teppich also direkt unter der Verkleidung am Temperaturfühler, wird diesem eine falsche Temperatur vorgegaukelt. Der Teppich isoliert ja auch etwas. Folglich ist es warm genug und die Heizung regelt sich runter bzw. schaltet auf StandBy.
Wir haben den Teppich dann in diesem Bereich etwas großzügiger ausgeschnitten und achten während der kalten Jahreszeit darauf das dieser nicht unter die Heizungsverkleidung rutscht. Im Sommer haben wir sowieso keine Teppiche im Wagen.

LG Dominic

PS: Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Euch entstehen keine Kosten. Ihr unterstützt damit meine Arbeit am Podcast. Vielen Dank für das verwenden der Affiliate Links.

Hallo und herzlich willkommen beim CamperonTour Podcast, dem Camping Podcast.

 

Liebe Camping Freunde, willkommen zu einer neuen Podcast-Folge. In der heutigen Folge geht es um Heizungsoptimierungen. Ich schaue mal, wie ich so durch die Folge kommen von der Zeit her. Vielleicht mache ich auch zwei Folgen draus, einfach weil ich will die Folge einfach nicht unnötig lang machen. Und dann gebe ich euch lieber in zwei Folgen, dann zweimal einfach so ein paar ganz, ganz simple, mehr oder weniger simple Tipps mit an die Hand. Und dann gibts halt dementsprechend eine oder zwei Folgen raus. Ja, ja, auch wenn es so langsam wärmer wird. Aber der Winter ist ja nach wie vor irgendwie doch noch nicht so ganz vorbei. Und früher ist ja auch nicht immer unbedingt ganz, ganz warm, auch in der Nacht nicht. Und da muss man dann doch ab und zu mal die Heizung anwerfen. Und wie das so ist, dann fällt es einem wieder ein Mensch, da war doch irgendwas. Und zwar hat sich die Wärme nie so richtig im Wohnwagen oder im Wohnmobil verteilt, wie ich das gerne hätte. Und Anteilen an dem einen Ende war es vielleicht ein bisschen kühler wie an dem anderen. Ich hab mir da vorgenommen, so ein bisschen was zu optimieren, und wie das so ist. Wenn dann erst mal Sommer ist, dann denkt man da nicht mehr dran. Und im nächsten Winter trifft es dann wieder wie der Blitz, dann ist es schon wieder beinahe zu spät, und man muss schauen, wie man da wieder durchkommt.

 

Bei uns ist es nämlich auch so gewesen, dass es in Teilen des Wohnwagen zum Teil kühler bis deutlich kühler war wie in anderen Teilen also gerade was die Stockbetten betrifft uns Kinderzimmer. Aufgrund der Leitungslänge und der Größe des Wohnwagens ist es da oft kühler, wie jetzt z.B. in der rund Sitzgruppe oder vorne beim Bett und beim Bad. Weil da ist die Heizung halt auch. Und ja, ich habe mich da damals aufgemacht zum Suchen. Wie bekomme ich die Hitze, die Wärme besser verteilt im Wohnwagen, und möchte euch hier einfach ein paar Tipps mit an die Hand geben, was man denn da so machen kann. Es ist allerdings so Man muss ein bisschen ausprobieren und herumexperimentieren, bis man da so einigermaßen optimale Einstellungen gefunden hat. Da kommt man nicht drum rum. Aber bei uns ist es jetzt besser, wie es vorher war. Also doch noch nicht hundertprozentig optimal, aber schon deutlich deutlich besser. Das Einfachste dürfte sein für jeden sind, die Luft raus läßt. An den Luftauslässen hat es so klappen dran? Ich nenne ich jetzt einfach mal Ausströmklappen. Die kann man mehr oder weniger auf und zumachen als sie kann man auch ganz zumachen. Wobei die da halt auch schließen das nicht luftdicht ab, aber es strömt halt einfach viel, viel weniger Luft raus, wenn so eine Klappe geschlossen ist, wie wenn man die aufmacht. Und wir hatten das damals bei uns im Bad festgestellt.

 

Da war es immer brutal warm und.

 

Sind dann eben drauf gekommen, sei ja nicht mal die Klappe zu machen. Und das hat ein Wahnsinns-Unterschied gemacht. Zum einen von der Temperatur im Bad. Und da war es dann wesentlich angenehmer und nicht so, als würde man in der Sauna ankommen, sondern eben wirklich angenehm. Und man hält sich ja nicht so lange. Bad hier ist sowieso zu vernachlässigen. Aber es hat auch dementsprechend was gebracht, dass diese warme Luft ein bisschen weiter transportiert werden konnte und den Rest ein bisschen mehr mit gewärmt hat. Und wir sind dazu übergegangen, ebenso die ganzen Luft raus läßt. Im Bereich, wo die Heizung sowieso ist, möglichst mehr zuzumachen und halt nach hinten raus. Einfach Je länger die Leitung wird, desto schwächer wird der Luftstrom sowieso. Aber das hat nach hinten raus. Sie klappen dann ganz offen, sind einfach, dass da möglichst viel warme Luft dort hinten hingeht, sofern da überhaupt noch großartig warme Luft kommt. Aber da muss man halt einfach ein bisschen ausprobieren. Geht einmal euren Wohnwagen in euren in euer Wohnmobil und schaut mal, ob ihr an diesen ganzen Luftaustausch dessen Ausströmen klappen habt. So klappen zum Auf und Zumachen. Und dann müsste der einfach mal anfangen zu experimentieren, wie sich das Ganze verhält.

 

Wenn ihr hier eine Klappe zumacht, eine andere Klappe aufmacht und dann einfach schauen, dann ist es so, dass zumindest bei den Ich kann es jetzt nur für Wohnwagen sagen, dass bei den größeren Modellen von den Schrank Heizungen befindet sich hintendran also allen Schrank, Heizung. So befindet sich ein Gebläse. Irgendwie muss er diese Hitze weg transportiert werden und verteilt werden. Da befindet sich hintendran Gebläse, und bei den größeren Heizungen ist es so, dass dieses Gebläse zwei Haupt Abgänge hat, also nicht nur einen, sondern zwei Haupt Abgänge, wo halt über zwei Stränge letztendlich die warme Luft verteilt werden kann und dort Hatch. Direkt an diesem Gebläse ist ein Hebel dran und diesen Hebel kann man halt nach links und nach rechts bewegen und dementsprechend bekommt halt der eine Strang. Wenn es jetzt nicht genau die Mittelstellung ist, bekommt der eine Strang mehr Luft wie der andere Strang. Und somit kann man da halt auch ein bisschen experimentieren, je nachdem, wie die gesamte Heizung verschaltet ist. Als wie die die Luftschleuse da generell verteilt sind, kann man es schaffen. Das halt.

 

Was weiß ich, wenn hinten, wenn der Weg hinten nach hinten heraus länger ist, dann gibt man dort halt ein bisschen mehr Warmluft hin, und das halt aufgrund der Strecke einfach der Schlauch Länge dorthin einfach ein bisschen mehr Luft hin geblasen wird, dann das ein bisschen ausgeglichen. Im Gegensatz zu vorne, wo die Heizung sowieso steht, zum Beispiel bei unserem Wohnwagen, ist es so Da gibts kein Hinten und Vorne. Das ist irgendwie so doof gebaut als ich. Müsste es komplett umbauen, wäre der mega Aufriss und mega Aufwand. Bei uns ist es aber so gebaut, dass, wenn ich diesen Hebel bewege und mich dann in Fahrtrichtung im Wohnwagen stehend befindet, dann kann ich über diesen Hebel nur sagen Es kommt links oder rechts mehr Luft raus, aber hinten wie vorne verteilt gleichviel. Aber ich kann nicht sagen Hey, hier Heizung, du bist viel, viel näher vorne im Bereich des Bettes und des Bades, da sowieso viel Wärme. Aber ich schick mir doch einfach mal so viel Luft wie Du hast einfach nach hinten. Das geht bei uns nicht. Ich kann nur so eine Gewichtung machen, auf links und rechts. Das ist ein bisschen doof. Ich bin mir da tatsächlich am überlegen, ob ich das ganze Ding nicht umrüsten, einfach um mehr warme Luft nach hinten zu schicken. Aber über diese grunt Verteilung direkt an dem Gebläse, da kann man auch nur ein bisschen mit der Mittelverteilung spielen, wo und wie die warme Luft hin soll.

 

Dann, was bei uns unheimlich viel gebracht hat, war Bei Combi Heizung weiß ich nicht, wie es ist, ob man, ob die auch irgendwie rein gereinigt werden können. Bei der Schrank Heizung ist es auf jeden Fall so. Man kann diese Blende vorne abnehmen und dann mit einem kleinen Besen oder auch einer Zahnbürste den ganzen Staub, der sich da eventuell über die ganzen Jahre abgesetzt hat, einfach mal runter fegen und gleich einem Staubsauger weg saugen, als das Ding einfach mal wirklich richtig saubermachen. Das war bei uns echt heftig. Was das für ein Unterschied war? Die Heizung war viel, viel heißer, und die Luft drumherum war auch viel, viel wärmer. Also wie viel das gebracht hat? Im positiven Sinne, um da der Heizleistung gute zu tun, das echt krass gewesen, waren wir echt überrascht. Und wir machen das jetzt so Einmal im Jahr tuma Dem Staubsauger das ganze Ding einfach absaugen, die Verkleidung abnehmen und dann einfach mal schnell im Staubsauger alles durch. Weiter sammelt sich halt über die Jahre so viel auf dieser Tuma Heizung, im Kern drinne. Da sammelt sich vorne so viel Zeug, so viel Staub und alles. Das verringert halt letztendlich die Leistung an Wärme, die an die Umgebung einfach abgegeben werden kann. Man muss natürlich ein bisschen aufpassen wegen den ganzen Kabeln und Kapillaren führt das Thermostat und so. Da muss man einfach ein bisschen vorsichtig sein, dass man das nicht irgendwie zerstört und kaputt macht. Da gibts aber haufenweise YouTube-Videos, wie man diese Blende auch abnimmt und wie man da ein bisschen aufpassen muss in alles.

 

Dann bin ich noch auf etwas aufmerksam geworden, was ich selber noch nicht gemacht habe. Aber was ich mir auf jeden Fall im Hinterkopf behalte, und zwar ein weiteres Gebläse einbauen. Gerade bei größeren Wegen ist es eben so, dass dieses Gebläse, das eingebaut ist. Das schafft es gar nicht, da einmal um den ganzen Wohnwagen herum da die Luft zu schicken. Und da gibts zum Beispiel von Tuma, den Tuma, multi went. Dass ein zusätzliches Gebläse, wo man sich halt in eine Leitung mit einbaut und das dann einfach so die Luft halt nochmal anschiebt und dadurch hallten Größe, Luft, Durchsatz bringt, in der Hoffnung natürlich, dass halt auch mehr warme Luft dahinter ankommt, wo sie halt am längsten Strang irgendwie Bushehr halt hin soll. Da muss man halt auch beachten, dass die Heizung die Gesamtleistung. Das ist alles miteinander passt. Wenn ich nur so eine ganz kleine Schrank Heizung habe und versucht dann da zig Kubikmeter Luft warm zu machen und durch zu schaufeln, dann klappt es halt auch nicht. Das auch glaub ich eher sowas, wo man ein bisschen darauf achten muss. Passt es zum ganzen Wohnwagen? Passt es zum ganzen Konzept? Muss man vielleicht ausprobieren oder sich halt bei Tuma direkt ein Fachmann Rat holen? Der Tuma Vent ist natürlich nicht unbedingt günstig, wenn man da schaut. Der kostet so um die 120 15 Euro.

 

Und wenn man da einfach mal bei Google schaut, da gibts diverse Selbstbau Varianten, also vom PC Lüfter bis hin zu ROR Ventilatoren findet man da die ein oder andere Lösung. Manche haben sich dann sogar etwas Teureres habe ich schon gesehen eingebaut. Wie die Trumans haben sich eben Roar Ventilator eingebaut, der noch mehr gekostet hat. Da müsste einfach mal bei Google schauen unter Tuma, Multi Vent, Alternativen etcetera, wenn ihr da schauen wollt. Nach einer Variante oder halt generell so ein Zusatz Gebläse einzubauen bei das kann halt schon nochmal ordentlich was bringen. Wenn wenn das irgendwo ein Elenas langer Strang von was weiß ich fünf, sechs Metern Länge. Da kommt am Ende halt nicht mehr viel warme Luft an und da kann so eine zusehr ist ein zusätzliches Gebläse halt vielleicht schon nochmal etwas bringen. Einfach weil sonst die Luft auf halber Strecke verhungert. Dann, was wir noch hatten, auch aus eigener Erfahrung den temperaturfühler nicht blockieren, ist gerade auch bei Schranks Heizungen so. Das hat uns schon die ein oder andere sehr kühle Nacht, schon beinahe kalte Nacht insbesondere hinten im Kinderzimmer beschert, weiß dorther, generell einfach schneller ausgekühlt, es weiß eh nicht so warm war. Und zwar war es dann. Wir haben das erst gar nicht auf dem Zettel gehabt, gar nicht so kapiert, warum das so ist. Haben da echt gebraucht, bis er die Ursache gefunden hatten. Und zwar war das Ende vom Lied, das bei den jenachdem, bei den Tuma, Schank, Heizungen ist es so, dass der temperaturfühler über so eine kleine Kapillare, dass da unten am Boden hinter der Verkleidung ist, also ziemlich tief angesiedelt.

 

Und wir hatten so Läufer Teppiche. Im Winter haben wir da im Wohnwagen, das die Füße nicht so kalt werden, und der vor der Heizung. Das immer unter diese Verkleidung gerutscht bis hin an diesen Thermo Fühler soll jetzt isoliert? Ja, so ein Teppich. Und wenn er da auch dann ganz nah dran liegt, dann ist das ja nochmal ein bisschen wärmer für den temperaturfühler und kuscheliger zu sagen. Und dann regelt der natürlich die Temperatur runter bzw. schaltet halt die Heizung auf Standby und es passiert dann halt irgendwann mal nachts um zwei trag ich irgendwas und bei minus 10 Grad im ötztal aus haben wir das halt dann ganz schnell recht kühl. Wir hatten sogar mal eine Nacht. Da hat man dann, glaube ich, nur noch 15 oder 13 Grad. Das war dann echt da, da musste ich auch nicht mehr weiter. Was man alles machen sollte. Wir haben das dann erst viel, viel später gemerkt. Irgendwie, dass das an diesem Teppich lag. Und seitdem damits den Teppich ausgeschnitten. Man sieht es auch ein bisschen im Beitrags. Bild. Da liegt der Teppich noch in der Hand. Den haben wir dann einfach so einen groben Bogen ausgeschnitten, dass der da nicht mehr diesen, diesen thermo Schüler da unten unter der Verkleidung, den da so blockieren kann und dann halt die Heizung dadurch runter regelt und bei dem man den Teppich seitdem halt das Wissen und den Teppich da halt! Zum einen auf die Seite schieben, zum anderen so ausgeschnitten haben ist.

 

Es ist das auch nicht mehr passiert, dass es so kalt wurde, einfach weil wir haben da die Heizung echt hoch gedreht, bis auf acht, bis auf zehn. Und haben uns gewundert Warum bringt diese Heizung nicht mehr Leistung? Warum wird es nicht wärmer, die Heizung selber nicht wärmer und auch im Wohnwagen nicht wärmer als war unglaublich? Wir sind da schier verzweifelt, bis wir dann das gemerkt haben, dass es daran liegt. Aber klar, auch auf Leistungsstufe zehn oder zwölf oder was das höchste ist. Wenn der thermo Sensor meint, es ist warm genug, dann schaltet er natürlich die Heizung ab und geht halt auf Stand by. Und dann kannste den so hoch stellen, wie du willst. Es wird einfach wärmer. Also, das ist was, ist ja echt darauf achten. Das hat uns echt kalte Nächte beschert. Im Winter wurde an Silvester Kempner Waren es echt zum Teil dann echt nicht mehr schön? Aber ja, wir wussten es einfach nicht zu dem Zeitpunkt. Also achtet da drauf, wenn ihr Teppiche habt, dass das einfach genug Luft für den Thermo Schüler einfach noch ist und dass ihr euch nicht irgendwie mit dem Teppich, mit einem dicken Teppich oder irgendwas zubauen. Meint Jeppe Jetzt ist warm genug. Ich schalte die Heizung einfach mal ab.

 

Ja, das waren so die groben Tipps. Erstmal. Im Prinzip ganz einfache Sachen. Es gibt natürlich noch ein paar Sachen mehr, die man da machen kann. Da gibt’s garantiert noch etwas. An dieser Stelle möchte ich noch drauf hinweisen. Wir haben jetzt ganz neu Newsletter auf die Website gepackt. Wir nennen den auch Kämper Post. Wenn er lust, tragt euch da ein. Wir gucken, dass da immer sonntags, bevor die neu. Nächsten Sonntag, dann zum kommenden Sonntag zum Beispiel, gibt’s dann schon mal die Vorab Preview. Was kommt denn in der kommenden Woche dran? Das haben wir uns auf den Zettel geschrieben, dass er das so ein bisschen machen können. Einfach, dass ihr da schon vorab die Infos habt. So etwas kommt in der laufenden Woche eigentlich genau raus. Dazu müsste einfach auf unsere Webseite gehen. BBW Punkt, kämper, Punkt. Nett, und da findet ihr rechts in der Seitenleiste findet ihr dann direkt schon hier den Newsletter eintragen, Feld oder Halt eben Blogpost. Dazu findet ihr auch immer ziemlich weit. Unten ist dann das Feld zum Eintragen in den Newsletter. Ich würde mich freuen, wenn ihr euch eintragen, und dann bekommt sie da immer so ein Vorkasse für die nächsten Beiträge, die es so gibt. Und ansonsten halt auch noch ein paar Infos und Tipps, immer wieder mal rund ums Thema Camping und alles, was dazugehört. Und also fragt euch ein. Wir freuen uns, und wir hören uns ansonsten wieder in der nächsten Woche, bis dann zum.

 

Der Beitrag gefällt dir? Dann Teile ihn mit anderen Campern!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter

Spreadshirt Shop

Beispiele

Newsletter (Camperpost)

Melde dich hier zur kostenlosen “Camperpost” an und du erhältst von uns regelmässig die neusten Infos rund um Camper on Tour.

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Deine Emailadresse wird von uns vertraulich behandelt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

One Pot Kochbuch